An einem spanischen Strand wurde ein Pottwal gefunden: In seinem Magen waren 30 Kilo Plastikmüll - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
An einem spanischen Strand wurde ein…
Dieses Bild verschwindet wenn du es 20 Sekunden lang fixierst... und es blockiert dein Gehirn 8 Symptome die auf einen Proteinmangel hindeuten könnten

An einem spanischen Strand wurde ein Pottwal gefunden: In seinem Magen waren 30 Kilo Plastikmüll

1.158
Advertisement

Wale können aus verschiedenen Gründen stranden. Viele davon sind natürlich (Navigationsfehler, Alter, Infektionen...). Aber im Fall des Pottwals, der am Strand von Cabo de Palos in der autonomen spanischen Gemeinde Murcia gefunden wurde, gibt es keinen Zweifel über die Gründe seines Todes: Das Tier hatte eine große Menge an Plastikmüll gefressen und das hat ihn umgebracht. 

Eine Tatsache die uns Schande macht, denn wir sind verantwortlich für diese Umweltverschmutzung und das merken wir erst wenn wir Tragödien erleben wie diese hier. 

Es war ein junges männliches Exemplar von zehn Metern Länge und sechs Tonnen Gewicht. Zwei Monate nach seinem Tod zeigt eine Autopsie, dass es keinen Zweifel an der Todesursache gibt: Ein gastrischer Schock verursacht durch die Einnahme von Müll inklusive einem kompletten Plastikkanister. Insgesamt waren es 29 Kilo von Fremdobjekten, die sich im Magen des Tieres befunden haben. Die Ärzte glauben dass er eine Entzündung an den inneren Organen entwickelt hat und es in der Folge zu einer bakteriellen Infektion kam die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Mischung der Plastiktüten, Bastsäcke und den Restmüll zurück zu führen ist, die der Wal im Magen hatte.

Diese Tiere sind verletzlich und die Tragödie von Murcia darf uns nicht kalt lassen. Die Strandung und das Verenden von Tieren aufgrund der Umweltverschmutzung steigen an. Allein 2016 hat ein ähnliches Ereignis dazu geführt, dass 13 Exemplare am Strand von Toenning in Deutschland gefunden wurden.

Die europäische Union und die vereinten Nationen haben Programme entworfen um die Verschmutzung zu reduzieren. Es wurden neue Regeln fürs Recycling eingeführt und internationale Task Forces eingesetzt, die an der Wiederverwertung von Alltagsobjekten arbeiten. Wir sollten in der Zwischenzeit darüber nachdenken wie wir unser besten tun, im Kleinen in unserem Alltag, um zu einer positiven Entwicklung beizutragen.

Quellen:

Tags: TiereKinderWale
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.