Laut einem Psychologen beurteilen dich die Leute nach diesen 2 Kriterien, wenn sie dich zum ersten Mal treffen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Laut einem Psychologen beurteilen dich…
Heimarbeit würde 214 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen Forscher konnten das fantastische Ökosystem filmen, das sich unter dem Eis der Antarktis verbirgt

Laut einem Psychologen beurteilen dich die Leute nach diesen 2 Kriterien, wenn sie dich zum ersten Mal treffen

14.895
Advertisement

Gemäß der Untersuchungen der Harvard-Professorin Amy Cuddy beurteilen wir alle eine neue Person anhand von zwei Kriterien. Ja, wir reduzieren die Komplexität einer Person auf grundsätzlich zwei Fragen, wenn es darum geht, den ersten Eindruck von jemandem zu beurteilen.

Es ist ein automatischer Mechanismus, dem niemand entkommen kann. Ein Mechanismus, der auf die Zeit des Höhlenmenschen zurückgeht, als der richtige erste Eindruck wirklich einen entscheidenden Vorteil bringen konnte. 

Menschen beantworten sich selbst diese beiden Fragen, wenn sie jemanden zum ersten Mal treffen:

Kann ich dieser Person vertrauen?
Kann ich diese Person respektieren?


Mit anderen Worten, Sie bewerten das Vertrauen und die Kompetenz von Menschen, die Sie zum ersten Mal kennenlernen. Gleichzeitig sind Vertrauen und Kompetenz genau das, was wir ausdrücken wollen, wenn wir bei jemandem, der uns wichtig ist, einen guten Eindruck hinterlassen wollen.

Nach den Studien der Professorin wird der Kompetenz heute viel mehr Bedeutung beigemessen als in früheren Zeiten. Heute geht es darum, vorbereitet, talentiert und kompetent aufzutreten, um einen guten ersten Eindruck zu machen.

In der Vergangenheit jedoch, zur Zeit der Höhlenmenschen, war Vertrauen das wichtigste Element: "aus evolutionärer Sicht ist es viel nützlicher zu wissen, ob wir einer Person vertrauen können, als ob sie kompetent ist". Zum Beispiel war es wichtiger abzuschätzen, ob die Person uns all unseren Besitz rauben würde, als ob sie ein gutes Feuer anzünden könnte oder nicht.

Noch heute, so Dr. Cuddy, sollten wir dem Vertrauen wieder Vorrang einräumen: Ohne es kann es keine Beziehungen und Verbindungen geben, auch nicht solche, bei denen Kompetenz ein wichtiger Aspekt ist.

"Wenn jemand, dessen guten ersten Eindruck wir gewinnen müssen, uns nicht vertraut, werden wir nicht sehr weit kommen", schließt die Professorin. 

Wir arbeiten heute viel mehr an der Verfeinerung der Kompetenzen als an den menschlichen Beziehungen. Findest du nicht auch?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.