Der Nordpol bewegt sich zu schnell und Wissenschaftler wissen nicht, warum - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Der Nordpol bewegt sich zu schnell und…
16 dystopische Illustrationen, die die Tristesse der modernen Welt zeigen 10 unerwartete Dinge, die passieren, wenn Sie abnehmen

Der Nordpol bewegt sich zu schnell und Wissenschaftler wissen nicht, warum

1.463
Advertisement

Das Erdmagnetfeld entsteht Tausende von Kilometern unter der Erdoberfläche, insbesondere im Kern, wo sich geschmolzene Metallwirbel drehen.

Wissenschaftler haben etwas sehr Seltsames am magnetischen Nordpol beobachtet: Seine normale Migration findet mit übertriebener Geschwindigkeit statt. So schnell, dass militärische Systeme und präzise Navigation ein Notfall-Update benötigten. Währenddessen ändert sich nichts am magnetischen Südpol: Was ist los?

image: pixabay

Der magnetische Nordpol war noch nie stationär: Wissenschaftler beobachten seine Bewegungen seit seiner ersten Entdeckung im Jahr 1831 und stellen eine Migration nach Kanada fest. Die Bewegung wurde immer als sehr langsam definiert, nichts Vergleichbares zu den 55 km pro Jahr, mit denen er sich momentan bewegt.

Wissenschaftler können den Grund für diese schnelle Wanderung nicht erklären, aber sie wissen, dass die Veränderungen im Magnetfeld der Erde eine Vorstellung davon vermitteln, was im Erdkern passiert, wo das Feld entsteht.

Bei der Erforschung der geologischen Epochen hat sich das Erdmagnetfeld immer bizarr, aber regelmäßig verhalten: Alle 200-300.000 Jahre zum Beispiel erleben wir eine Umkehrung des Süd- und Nordpols. Im Hinblick auf die aktuelle Situation schließen Experten jedoch eine Umkehrung des Feldes aus. Am magnetischen Südpol gibt es in der Tat keine Anomalien.

 

image: pixabay

Im Moment gibt es nur Hypothesen: Experten haben gesehen, dass die Position des magnetischen Nordpols das Ergebnis magnetischer Kräfte im Spiel zwischen Kanada und Sibirien ist: Historisch gesehen hatte der Teil Kanadas immer ein größeres Spiel, indem er den Pol für sich behielt, aber jetzt ist es, als ob die lokalen Kräfte geschwächt wären und den Pol nach Sibirien wandern ließen.

Der einzige Weg zu verstehen, was passieren wird, ist, die Migration weiter zu beobachten, fügen Experten hinzu: Das Phänomen gehört jedoch zu den ungewöhnlichsten, die je stattgefunden haben. Um seine Intensität zu verstehen, genügt es sich klar zu machen, dass eine Aktualisierung der militärischen Systeme und der Navigationssysteme, eiligst durchgeführt werden mussten. 

Der neue magnetische Nordpol wurde mit der neuesten Aktualisierung des magnetischen Modells der Erde identifiziert, aber wo sich schließlich einpendeln wird, weiß niemand.

Source:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.