In Alaska gibt es ein Massaker an Lachs: Hier ist ein weiterer Effekt der globalen Erwärmung - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
In Alaska gibt es ein Massaker an Lachs:…
Mehr als 2000 Menschen versammeln sich bei IKEA, um Verstecken zu spielen: Die Polizei ist gezwungen zu intervenieren Im Jahr 2017 zog eine radioaktive Wolke in den Himmel Europas ein, aber niemand sprach darüber

In Alaska gibt es ein Massaker an Lachs: Hier ist ein weiterer Effekt der globalen Erwärmung

251
Advertisement

Die Hitzewelle, die seit Juli 2019 in Alaska eingedrungen ist, hält an. Insbesondere die Hafenstadt Anchorage weist nach wie vor sehr hohe Temperaturen auf, die die Umwelt belasten. Laut CNN ist der übermäßige Temperaturanstieg für Tausende von Lachsen tödlich verlaufen. Wissenschaftler kamen an dem Ort an, nachdem sie durch zahlreiche Berichte von Anwohnern alarmiert worden waren. Bei ihrer Ankunft erschien ihnen eine Fläche von leblosen Lachskörpern vor den Augen.

via: CNN
image: Freepik

Wissenschaftler führten umfangreiche Forschungen über die Körper der leblosen Fischen durch und analysierten alle möglichen Optionen. Die Ergebnisse der durchgeführten Tests zeigten, dass kein Parasit oder Bakterium, keine Infektion, sondern die anomale Hitzewelle, die die Wassertemperatur plötzlich ansteigen ließ, das Ende dieser Lachse erklärte.

Die Temperaturen, die in der Gegend registriert wurden, sogar ein paar Tage vor dem traurigen Ereignis, sind gelinde gesagt beunruhigend: 27,6 ° C! Bei dieser Geschwindigkeit wird davon ausgegangen, dass dies die Temperaturen sein werden, an die wir uns gewöhnen müssen, das sagen zumindest die Vorhersagen für 2069. Ohne die Hitze hätte der Lachs den Hitzschlag nicht erlitten und wäre an Herzstillstand oder Ersticken gestorben, da die Hitze auch den Sauerstoff im Wasser reduziert.

Ein katastrophales Ereignis, das uns dazu bringen muss, über das Schicksal unseres Planeten nachzudenken, wenn wir nicht anfangen, uns angemessen um ihn zu kümmern.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.