In Australien wurden 8 Exemplare tasmanischer Teufel geboren, Tiere, die vom Aussterben bedroht sind - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
In Australien wurden 8 Exemplare tasmanischer…
18 Fotos die zeigen, dass es manchmal besser ist, nicht zu kochen Laut dieser Studie lächeln Neugeborene bewusst, um ihre Eltern glücklich zu machen

In Australien wurden 8 Exemplare tasmanischer Teufel geboren, Tiere, die vom Aussterben bedroht sind

596
Advertisement

Der Tasmanische Teufel (Sarcophilus harrisii) ist ein sehr süßes kleines Beuteltier, das ausschließlich auf der Insel Tasmanien, südlich von Australien, lebt. Sein Aussehen ist ein wenig wie das eines kleinen Hundes oder eines Teddybären, aber man sollte sich daran erinnern, dass es sich nicht um ein ungefährliches Tier handelt. Der tasmanische Teufel ist in der Tat ein kleines fleischfressendes Raubtier. Das erwachsene Männchen kann 65 cm Länge erreichen und bis zu 8 kg wiegen. Es ist ein Kleintier, das seit vielen Jahren von einem sehr seltenen, übertragbaren Tumor befallen ist, der seine Exemplare nach und nach dezimiert hat. Aus diesem Grund ist der tasmanische Teufel eine geschützte Spezies, da er vom Aussterben bedroht ist. Die gute Nachricht ist, dass der Australian Reptile Park in New South Wales die Ankunft von acht kleinen Teufeln aus Tasmanien verkündet hat.

Das allmähliche Verschwinden der tasmanischen Teufel ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, darunter die Jagd, den Verlust von Lebensräumen und den seltenen Krebs, der die Beuteltiere befällt. All dies hat dazu geführt, dass die gesamte Bevölkerung der tasmanischen Teufel dezimiert wurde. Aber jetzt wecken diese acht Geburten die Hoffnung auf die Wiederbevölkerung dieses kleinen Beuteltieres, das so bedroht ist.

Das Ziel des Australian Reptile Park ist es, die Teufel wieder in ihren natürlichen Lebensraum zu integrieren und die Arten wieder zu besiedeln.

Gute Nachrichten, von denen wir hoffen, dass sie zu weiteren positiven Nachrichten für dieses süße Tier führen werden.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.