Zum ersten Mal filmten Wissenschaftler Wildschweine, die mit Stöcken Löcher graben - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Zum ersten Mal filmten Wissenschaftler…
Die Hier die 15 lustigsten und ironischsten Poster der Proteste gegen den Klimawandel

Zum ersten Mal filmten Wissenschaftler Wildschweine, die mit Stöcken Löcher graben

1.002
Advertisement

Schweine werden in der Regel nicht als edle Tiere angesehen, da sie ihre Tage im Schlamm verbringen und Reste essen und früher oder später zu Speck oder Schweinswurst auf dem Teller werden. Doch Schweine verdienen etwas mehr Beachtung, da sie sich außerordentlich sensibel und sozial intelligent verhalten können. Als weiteren Beweis dafür haben Wissenschaftler erstmals eine Gruppe von Schweinen dokumentiert, die bewusst Stöcke verwenden, als wären es Werkzeuge, mit denen die Tiere ein Ziel erreichen.

Forscher haben vor allem einige Schweine beobachtet, endemische Wildschweine von den Visayas-Inseln (Sus cebifrons), eine gefährdete Art, die nur auf zwei Inseln auf den Philippinen heimisch ist. Während der Forschung stellte das Team fest, dass Wildschweine Holzstäbchen zum Graben und Nestbauen in einem Zoo in Frankreich verwendeten.

Bei der Beobachtung der Schweine in der Ménagerie du Jardin des Plantes in Paris bemerkte Meredith Root-Bernstein, eine der Forscherinnen, dass eines der weiblichen Wildschweine, genannt Priscilla, mit einem Stock im Mund in einem bestimmten Gebiet grub. "An einem bestimmten Punkt sammelte Priscilla ein flaches Stück Rinde von ca. 10 cm x 40 cm und benutzte es,  um den Boden zu graben, zu heben und rückwärts zu schieben, ganz energisch und schnell.

 

image: Wikipedia

Sie sind nicht die ersten Tiere, die wissen, wie man Werkzeuge zur Unterstützung ihrer Zwecke einsetzt. Menschenaffen zum Beispiel sind es gewohnt, Stöcke, Steine oder andere Elemente zu verwenden, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Oftmals ist der Einsatz externer Instrumente gleichbedeutend mit Intelligenz, da es sich in der Regel um eine mit dem Menschen verbundene Handlung handelt. Die Verwendung natürlicher Elemente als Werkzeuge bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass ein Tier super intelligent ist. Beispielsweise benutzen Ameisen externe Objekte, um nach Nahrung zu suchen, und sind sich dessen vielleicht bewusst, aber wir betrachten sie nicht als "intelligente" Tiere, so wie wir Schimpansen oder Delfine betrachten.

Der eigentliche Beweis für die Intelligenz des Tieres beim Einsatz externer Instrumente scheint Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu sein. Obwohl die Forscher vorerst nicht sagen konnten, wo dieses Verhalten der Schweine hineinpasst, steht fest, dass eine solche Handlung noch nie zuvor beobachtet wurde.

Video ansehen:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.