Dieser Typ schuf eine Windmühle aus Abfallstoffen, um Strom in sein Dorf zu bringen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser Typ schuf eine Windmühle aus…
In Schweden baut McDonald's Bienenhotels auf der Rückseite seiner Plakate Diese Schule hat sich von fünf auf vier Tage Unterricht pro Woche reduziert und die ersten Ergebnisse sind ermutigend

Dieser Typ schuf eine Windmühle aus Abfallstoffen, um Strom in sein Dorf zu bringen

Von Barbara
622
Advertisement

Malawi ist ein kleiner Staat im Südosten Afrikas. Es ist vor allem ein Land der Kleinbauern. Das Herz des Landes, das im Binnenland liegt, ist der Malawisee (oder Niassa).

Es ist ein sehr armes Land: Die Mehrheit der Bevölkerung lebt von einem Euro pro Tag. Es versteht sich von selbst, dass die Angst, ohne Wasser zu sein und sich mit dem heißen subtropischen Klima auseinandersetzen zu müssen, wirklich sehr groß ist. Dank eines einheimischen Jungen konnte diese Angst jedoch überwunden werden.

William Kamkwamba era uno más entre los millones de niños pobres que viven en Malawi, uno de los países más necesitados...

Pubblicato da Bioguia su Martedì 26 novembre 2013

Sein Name ist William Kamkwamba und er ist ein malawischer Junge aus einer sehr großen Bauernfamilie. Nach dem ersten Jahr der höheren Schule musste er die Schule verlassen, weil sein Land damals aufgrund von Wassermangel eine schwere Hungersnot erlebte. William, der einzige Mann in der Familie mit seinem Vater, musste früh in die Fußstapfen seiner Eltern treten.

Aber sein Wissensdurst ließ nicht nach: Während er am Morgen damit beschäftigt war, die wenigen Früchte seines Landes zu hacken und zu sammeln, ging er am Abend auf die Suche nach Büchern in der Bibliothek seiner Grundschule. Ein Buch stimulierte seinen Geist besonders. Der Titel lautete Energie nutzen. Dank dieses Bandes hat sich das Leben von William und seiner Familie radikal verändert.

 

Mit einem Motor, einem kaputten Fahrrad, einem Stoßdämpfer und einem Traktorflügel schuf der Junge einen Prototyp einer 5 Meter langen Windmühle.

William lernte dann, wie man Energie in einer Autobatterie speichert und brachte mit diesen wenigen Handlungen elektrisches Licht ins Haus seiner Eltern. Durch die Perfektionierung der Erfindung gelang es William, alle sechs Häuser auf seinem Grundstück zu beleuchten. Dann baute er einen Brunnen mit einer Solarpumpe, mit der er sauberes Wasser für die Felder seiner Familie gewinnen konnte.

In kurzer Zeit wurde William in ganz Malawi berühmt. Die Malawi Daily Times schrieb eine Geschichte über ihn und Emeka Okafor, Programmdirektorin von TEDGlobal, lud ihn zu einem Vortrag ein. William Kamkwamba's Geschichte zeigt uns, wie Neugier und Liebe zum Wissen nicht nur uns, sondern die ganze Welt wirklich verändern können.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.