Chamois, das himmlische Dorf, in dem Autos nicht fahren und wo Menschen im Namen der Nachhaltigkeit leben - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Chamois, das himmlische Dorf, in dem…
Eine Tankstelle verspricht gratis Benzin wenn man einen Bikini trägt, aber sie haben nicht damit gerechnet, das auch Männer die Herausforderung annehmen Ein iranischer Anbieter zum Musik-Streaming zensiert Frauen auf Plattencovers

Chamois, das himmlische Dorf, in dem Autos nicht fahren und wo Menschen im Namen der Nachhaltigkeit leben

339
Advertisement

Hupen, verrückter Verkehr, Autos, Roller und andere Fahrzeuge rasen, als ob sie immer miteinander konkurrieren würden. Es ist kein seltsames Szenario, das wir beschreiben, sondern ein typisches Bild, das die Menschen, die in großen Städten leben, sehr gut kennen.

Nun: Stellen Sie sich vor, Sie katapultieren sich in eine Stadt, in der es keine Spur von Autos, Motorrädern und Rollern gibt, in der ihre Benutzung sogar verboten ist. Und es ist kein Weiler oder ein einfaches Gebiet, das für den Verkehr gesperrt ist, sondern ein ganzes Dorf mit Holz- und Steinhäusern und einer Umgebung mit atemberaubendem Bergblick.

Kommt es Ihnen märchenhaft absurd vor? Das ist nicht der Fall, denn ein solcher Ort existiert und befindet sich in Italien, genauer gesagt im Aostatal. Es heißt Chamois und ist ein grünes Dorf, in dem "Öko-Nachhaltigkeit" das Stichwort ist. 
 

via: Love VdA
image: Love VdA

Wenn es ein Paradies für jeden gibt, der dem Chaos der Stadt und vor allem dem Verkehr entfliehen will, dann ist das Chamois. Dieses Dorf am Fuße des Monte Cervino auf 1818 Metern über dem Meeresspiegel erinnert an die idyllischste Landschaft der Bergdörfer, die in der alltäglichen Vorstellung festgelegt ist und nur mit der Seilbahn, dem Fahrrad, zu Fuß oder zu Pferd erreichbar ist.

Hier gibt es einfach keine asphaltierten Straßen, und eine Stille und Luftqualität, die euphemistisch als regenerierend zu bezeichnen wären. Obwohl der Tourismus eine Lebensgrundlage für den knapp 100 Einwohner zählenden Ort ist, fördert Chamois eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Art des Tourismus.
 

image: Love VdA

Zusammen mit 25 weiteren "Perlen der Alpen", die zwischen Frankreich, der Schweiz, Österreich, Deutschland und Slowenien verstreut liegen, fördert dieses Dorf die sanfte Mobilität, d.h. eine Denkweise über Reisen, die die wunderbare Umgebung, in die diese Orte eingebettet sind, vollkommen respektiert.

Fahrrad-Sharing, pedalunterstützte Fahrräder, öffentliche Gebäude mit Photovoltaikmodulen, Gebäude, die unter dem Motto Green Building gebaut werden, sind nur einige der Besonderheiten dieses Ortes, der obwohl es ein Ort zu sein scheint, an dem die Zeit vor vielen Jahren stehen geblieben ist, aber auch ein Modell der Stadtentwicklung in einem nachhaltigen Sinne ist.

Advertisement
image: Love VdA

Die Rascards, die typischen Stein- und Holzhäuser, waren in der Tat oft Gegenstand von Renovierungen und Projekten, die sie in einem grünen Schlüssel neu durchdacht haben. Diese Gebäude werden von neuen flankiert, die unter voller Berücksichtigung der Umwelt gebaut werden. Ein Beispiel ist die Casa UD, ein Stroh- und Reishaus, das von der Architektin Tiziana Monterisi entworfen wurde. Dieses Gebäude besteht aus biologischen Materialien und kann Energie erzeugen, ohne sie zu verlieren, ist ebenfalls mit Stroh und Reis aus Abfällen isoliert und muss nicht beheizt werden.

image: Love VdA

Innovation und Tradition vereinen sich in diesem wahren irdischen Paradies. Ein Ort, der viel mehr ist als ein ökologisches "Experiment", sondern der eine konkrete Realität darstellt, in der es möglich ist, die Aktivitäten von Mensch und Natur nachhaltig miteinander zu verbinden.

Tags: KuriosGreenAmbiente
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.