9 Signale, die der Körper senden kann, um einen Vitamin-C-Mangel anzuzeigen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
9 Signale, die der Körper senden kann,…
Svart: das energieeffiziente Hotel am Fuße eines norwegischen Gletschers Diese 2 blauen russischen Kätzchen verzaubern jeden mit ihren grünen Augen und silbernen Haaren...

9 Signale, die der Körper senden kann, um einen Vitamin-C-Mangel anzuzeigen

Von Barbara
1.236
Advertisement

Vitamin C oder Ascorbinsäure ist ein wichtiger Nährstoff für den Körper, der am Wachstum, der Entwicklung und der Reparatur aller Arten von Gewebe beteiligt ist. Von der Bildung von Kollagen bis hin zu gesunden Knorpeln, Knochen und Zähnen ist Vitamin C für viele Funktionen des Körpers notwendig. Obwohl ein ernsthafter Mangel relativ selten ist (er tritt häufiger in Regionen der Welt auf, in denen die Nahrung sehr schlecht ist), hier einige Warnglocken, die auf einen Mangel hinweisen können: In diesem Fall ist es am besten, Nahrungsmittel mit hohem Vitamin-C-Gehalt oder Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden (die immer auf Anraten eines Arztes eingenommen werden sollten).

1. Raue und unregelmäßige Haut: An Armen, Oberschenkeln und Gesäß können kleine akneartige Bläschen auftreten.
2. Rötung der Haarfollikel: Die Haarfollikel enthalten viele Kapillaren, die durch Vitamin-C-Mangel geschwächt werden und reißen können.
3. Blutergüsse: Durch eine Schwächung der Blutgefässe, bei einem Mangel bilden sich die Blutergüsse sehr leicht.

4. Schmerzhafte Gelenke: Vitamin-C-Mangel kann die Gelenke schwächen, was zu Schwellungen und sogar zu akuten Schmerzen führen kann.
5. Eisenmangelanämie: Vitamin-C-Mangel erleichtert die Aufnahme von Eisen, daher kann sein Mangel seine Senkung verursachen, besonders bei prädisponierten Personen.
6. Abnormal aussehende Nägel: Nägel können sich abnormal krümmen und rötliche Linien oder Flecken aufweisen.

Advertisement
image: pxhere

7. Müdigkeit und negative Stimmung: Dies sind häufige Mangelsymptome, die aber auch zu den ersten gehören, die sich bei erhöhter Einnahme auflösen.
8. Anormal geformte Körperhaare: Sie können geknickt oder vielleicht gelockt wachsen, aber sie sind schwer zu erkennen, weil sie aufgrund ihrer Schwäche oft ausfallen.
9. Langsam heilende Wunden: Wenn ein Vitamin-C-Mangel sehr lange und schwerwiegend ist, beginnen die Wunden viel langsamer zu heilen.
Wir erinnern Sie natürlich daran, dass diese Symptome nicht ausreichen können, um eine Diagnose zu stellen, für die Sie immer einen Arzt aufsuchen sollten. In jedem Fall ist eine gute Faustregel, die regelmäßige Einnahme von Lebensmitteln mit hohem Vitamin-C-Gehalt, wie Guave, Kiwi, Zitrone, Orange, Erdbeeren, Brokkoli, Ananas oder Petersilie, aufrechtzuerhalten.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.