Das Aquarium wird wegen des Covid-19 geschlossen: Nachts können die Pinguine frei auf dem Gelände herumlaufen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Das Aquarium wird wegen des Covid-19…
12 der schönsten Museen der Welt bieten kostenlose virtuelle Führungen an, um die Isolation durch Coronavirus zu bekämpfen Ein Ingenieur hat

Das Aquarium wird wegen des Covid-19 geschlossen: Nachts können die Pinguine frei auf dem Gelände herumlaufen

Von Barbara
563
Advertisement

Regierungen auf der ganzen Welt schließen Restaurants, Bars und sogar Aquarien, um die Öffentlichkeit zu schützen, und drängen die Menschen, zu Hause zu bleiben, während die Coronavirus-Pandemie weiter zunimmt. Diese rigorosen Maßnahmen sind zwar absolut notwendig, haben aber zweifellos vielen Menschen Anlass zur Sorge gegeben, da sie versuchen, in diesen unsicheren Zeiten zu leben. Aus diesem Grund nahm ein Aquarium die Sache selbst in die Hand und beschloss, seine Pinguine beim Wandern und Besuchen anderer Tiere zu filmen, nachdem es vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen wurde.

via: CNN

Die Pinguine, die im Shedd Aquarium in Chicago leben, hatten die Freiheit, im Aquarium herumzuwandern und einige Orte zu bewundern, die sie sonst nicht hätten sehen können. Das Shedd-Aquarium ist im Rahmen der vorbeugenden Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung von COVID-19 "im besten Interesse des allgemeinen Wohlergehens unserer Gemeinschaft und der anderen" für zwei Wochen bis zum 29. März geschlossen.

Aber wenn das Chicagoer Aquarium seine Türen für den Menschen schließt, bedeutet das nicht, dass dies auch für die Tiere gilt, die darin leben. Unter den Tieren, die nachts frei herumlaufen, sorgfältig von der internen Videokamera gefilmt, gibt es Gruppen von Pinguinen, die in dieser vorübergehenden Notsituation in den verschiedenen Bereichen des Aquariums freie Hand haben und sich so frei bewegen und die anderen Tiere in der Struktur "besuchen" können ...

Advertisement

Offensichtlich ist die Entscheidung, die Pinguine im Aquarium frei zu lassen, auch wenn sie ständig überwacht werden, nicht ganz zufällig: Die Betreuer der Wildtierstruktur wollen "auf diese Weise ständig neue Erfahrungen vermitteln, damit die Tiere ihre natürlichen Verhaltensweisen erforschen und ausdrücken können."

Kurz gesagt, wenn Menschen nicht da sind ... tanzen die Pinguine!

 

Tags: TiereWitzigKurios
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.