Wenn nur eine Person die soziale Distanzierung respektiert, kann sie die Ansteckung von 59.000 Menschen verhindern: das sagt der Experte - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wenn nur eine Person die soziale Distanzierung…
Coronavirus: den Daten zufolge haben sich mehr als 100.000 Patienten nach der Infektion erholt Der Preis der Fakenews: 300 Menschen sterben beim Trinken eines Methanol-Likörs, um vom Coronavirus

Wenn nur eine Person die soziale Distanzierung respektiert, kann sie die Ansteckung von 59.000 Menschen verhindern: das sagt der Experte

Von Barbara
1.935
Advertisement

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt werden aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben und soziale Distanz zu wahren, um andere zu schützen und mit der Coronavirus-Pandemie fertig zu werden. Doch nicht alle scheinen den Ernst der Lage zu verstehen, und sie verlassen ihre Häuser auch wegen Unsinn oder Aktivitäten im Freien, die für diejenigen, die nicht wissen, dass sie infiziert sind, potenziell gefährlich sind. Professor Hugh Montgomery erklärt, warum dieses Virus ansteckender ist als eine Grippe.

via: Metro UK

An den Mikrofonen von Channel 4 erklärte Montgomery das Coronavirus und seine Auswirkungen ausgehend von der Ansteckungsgefahr der saisonalen Grippe: Im Durchschnitt würde eine Person das Coronavirus an 1,3 oder 1,4 Personen weitergeben. Wenn sie es an 1,4 andere Personen weitergeben würden, wäre sie laut Professor Montgomery für 14 Fälle von Grippe verantwortlich. Aber Covid-19 ist weitaus ansteckender.

Laut Montgomery wird jede Person, die mit Covid-19 infiziert ist, es im Durchschnitt an 3 andere Personen weitergeben. Wenn diese 3 Infizierten es an jeweils 3 andere Personen weitergeben, sind die "Erstinfizierten" für die Infektion von etwa 59.000 Menschen verantwortlich. Vereinfacht ausgedrückt, hat eine Person, die die Richtlinien der sozialen Distanzierung praktiziert, daher die Möglichkeit, etwa 59.000 COVID-19-Infektionen zu verhindern, indem sie sich so weit wie möglich im Haus aufhält und soziale Begegnungen vermeidet.

 

image: CDC/Wikimedia

Professor Montgomery beendete sein Channel 4-Interview schließlich mit einer recht deutlichen Warnung: "Wenn Sie so unverantwortlich sind, zu glauben, dass es Ihnen nichts ausmacht, wenn Sie die Grippe haben, denken Sie daran, dass es nicht um Sie geht. Es geht um alle anderen".

Wir können seinen Worten nur zustimmen. Es ist sicher schwer im Moment und es wird auch noch sehr schwer werden, aber bleiben wir um unser aller willen zu Hause!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.