Mit 17 erfand sie einen biologisch abbaubaren "Kunststoff" aus Garnelenschalen und Seidenkokons: er zersetzt sich in nur 33 Tagen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Mit 17 erfand sie einen biologisch abbaubaren…
16 wunderschöne Bilder, die zeigen, wie Mensch und Natur bis zur Perfektion koexistieren können Ein Student baut ein Minihaus auf Rädern, um die Miete nicht bezahlen zu müssen: Es ist klein, aber mit allem Komfort ausgestattet

Mit 17 erfand sie einen biologisch abbaubaren "Kunststoff" aus Garnelenschalen und Seidenkokons: er zersetzt sich in nur 33 Tagen

Von Barbara
4.748
Advertisement

Dass Kunststoff in all seinen Formen eines der umweltschädlichsten nicht biologisch abbaubaren Materialien auf dem Planeten Erde ist, ist kein Geheimnis mehr. Das ist auch der Grund dafür, dass es inzwischen weltweit viele Initiativen gibt, die die Einstellung der Verwendung und des Verbrauchs von Kunststoff zugunsten biologisch abbaubarer Materialien fördern, die die biologische Vielfalt der uns umgebenden Umwelt respektieren. Einem 17-jährigen australischen Mädchen ist es jedoch gelungen, eine äußerst wirksame Alternative zum Plastik zu entdecken.

Ihr Name ist Angelina Arora, 17 Jahre alt und lebt in Adelaide, Australien. Sie erfand ein Material mit den gleichen Eigenschaften wie Kunststoff, aber aus Garnelenschalen hergestellt, das sich 1,5 Millionen Mal schneller zersetzt als die meisten kommerziellen Kunststoffprodukte, die wir heute verwenden.

Angelinas Liebe zur Wissenschaft versorgte sie mit den richtigen Werkzeugen und dem richtigen Verständnis, um zu dieser genialen Intuition zu gelangen, aber der Weg zur Erfindung eines "ökologischen Kunststoffs" war nicht leicht. Sie experimentierte zunächst mit einer Reihe von organischen Materialien wie Maisstärke und Bananenschalen, die jedoch wegen ihrer Löslichkeit ausgeschlossen werden mussten. Eines Abends, beim Abendessen, bemerkte sie, dass Garnelenschalen Plastik sehr ähnlich sahen, so dass sie sich fragte, was diese Konsistenz verursachte, und sofort ins Labor ging, um etwas zu erforschen.

Am Ende extrahierte Angelina das "Chitin" genannte Kohlenhydrat aus den Schalen und wandelte es durch chemische Umwandlung in Chitosan um. Dann mischte sie es mit einem unlöslichen Protein namens "Fibroin", das in Seidenkokons gefunden wird. Durch die Kombination dieser beiden organischen Materialien schuf Angelina ein kunststoffähnliches Material, das sich in nur 33 Tagen vollständig in der Umwelt auflöst. Darüber hinaus setzt dieser Kunststoff bei der Zersetzung Stickstoff frei, weshalb er als Mulch- oder Pflanzendünger verwendet werden kann.

Angelina Aroras geniale Erfindung wurde 2018 mit dem Preis Innovator to Market ausgezeichnet, während die Australierin den vierten Platz von 81 Kandidaten belegte, die auf der Internationalen Wissenschafts- und Technikmesse Intel eine prestigeträchtige internationale Auszeichnung erhielten. Im Moment versucht Angelina, ihre aussergewöhnliche Erfindung zu vermarkten, obwohl sie erst die Patentierungsphase durchlaufen muss. Mit dem Traum, die Weltmeere von Plastik zu säubern und andere junge Menschen ihres Alters zu inspirieren, das Gleiche zu tun.

Herzlichen Glückwunsch, Angelina!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.