26 tasmanische Teufel sind in Australien freigelassen worden - das erste Mal seit mindestens 3000 Jahren auf dem Kontinent

von Barbara

11 Oktober 2020

26 tasmanische Teufel sind in Australien freigelassen worden - das erste Mal seit mindestens 3000 Jahren auf dem Kontinent
Advertisement

Es ist etwa 3000 Jahre her, dass tasmanische Teufel einen Fuß auf das australische Festland gesetzt haben, und nun wurden dank der jahrzehntelangen Bemühungen von Aussie Ark und anderen Tierschutzvereinigungen 26 Exemplare dieses bemerkenswerten tasmanischen Ureinwohners in einem Tierschutzgebiet in Barrington Tops, nördlich von Sydney, der bevölkerungsreichsten Stadt auf dem australischen Festland, ausgesetzt.

via CNN

AFP News Agency/YouTube

AFP News Agency/YouTube

Nach 16 Jahren Arbeit, einschließlich der Schaffung von Tasmaniens größtem Teufelszuchtprogramm auf dem australischen Festland, hat Aussie Ark bestätigt, dass im Juli und September 2020 26 tasmanische Teufel die ersten dieser Beuteltierart waren, die seit mindestens 3000 Jahren das Festland berührten.

Tatsächlich wird geschätzt, dass weniger als 25.000 tasmanische Teufel noch in freier Wildbahn leben, verglichen mit 150.000, bevor diese Tiere Mitte der 1990er Jahre erstmals von einer mysteriösen Form von Gesichtskrebs befallen wurden.

 

 

Advertisement
Pixabay

Pixabay

Die meisten Experten sagen, dass die tasmanischen Teufel auf dem australischen Kontinent vor etwa 3.000 Jahren aufgrund der Dingos, den für die Gegend typischen wilden Hunden, ausgestorben sind. Diese Beuteltiere erkennt man an ihrem extrem lauten Knurren, ihren breiten Kiefern und ihrer Wildheit, wenn sie ihren Feinden bei der Nahrungssuche gegenüberstehen. Sie wiegen etwa 8 Kilogramm und haben ein typisches schwarzes oder dunkelbraunes Fell.

Tim Faulkner, Manager von Aussie Ark, sagte: "Die Teufel sind eine der einzigen natürlichen Lösungen für die Kontrolle von Fuchs und Katze, und der Fuchs und die Katze sind für fast alle 40 Säugetieraussterben auf dem australischen Kontinent verantwortlich".

 

AFP News Agency/YouTube

AFP News Agency/YouTube

In den nächsten zwei Jahren plant das Tierschutzgebiet Barrington Tops die Auswilderung von weiteren 40 Exemplaren des Tasmanischen Teufels. In der Hoffnung, dass dieses Beuteltier, das trotz seines jähzornigen Charakters für den Menschen nicht gefährlich ist, wieder auftaucht und den riesigen Kontinent Australien wieder bewohnt.

Advertisement