Retro-Futurismus: 15 Bilder zeigen, wie man sich die Zukunft in der Vergangenheit vorgestellt hat - Curioctopus.de
x
Retro-Futurismus: 15 Bilder zeigen,…
18 urkomische Szenen mit perfektem Timing, über die man einfach nur lachen kann Wenn das Doodle zur Kunst wird: 18 Seiten auf die genialste und witzigste Art

Retro-Futurismus: 15 Bilder zeigen, wie man sich die Zukunft in der Vergangenheit vorgestellt hat

26 März 2021 • Von Barbara
46.875
Advertisement

Der Retro-Futurismus ist eine künstlerische Bewegung, die sich von der Art und Weise inspirieren lässt, wie man sich in der Vergangenheit die Zukunft vorgestellt hat. Die Menschen blickten oft optimistisch in die Zukunft und glaubten, dass der technische Fortschritt in der Zukunft revolutionär sein und zu großen Umwälzungen führen würde. Sie stellten sich Städte vor, die auf mehreren Ebenen entwickelt sind, Transportmittel mit großem Potenzial, technologische Instrumente, die Entfernungen verkürzen können, Häuser mit bizarrem Aussehen, Klassenzimmer mit Robotern und Flugzeuge mit Swimmingpools.

Der Illustrator und Cartoonist Walter Molino stellte sich 1962 vor, wie das Leben im Jahr 2022 aussehen könnte: Menschen, die auf vierrädrigen Transportmitteln die Straße entlanglaufen, geschützt durch eine Glasglocke. Wie viel wurde vermutet und wie viel scheint noch in weiter Ferne zu liegen? Diese 15 retro-futuristischen Bilder werfen uns in die Köpfe derer, die sich die Zukunft auf seltsame und vielleicht vorausschauende Weise vorstellten. Haben Sie sich schon einmal vorgestellt, wie das Leben in der Zukunft aussehen könnte und wie die Technologie unsere Gewohnheiten verändern könnte?

1. Das Leben im Jahr 2022.

Der Illustrator und Cartoonist Walter Molino dachte 1962, dass das Jahr 2022 so aussehen würde.

2. Eine Darstellung aus dem Jahr 1930.

image: kt0me/reddit
Advertisement

3. Eine Katze auf dem Schiff.

4. Wie man sich die Essensausgabe 1940 vorstellte.

5. Eine Darstellung der Kinder des 21. Jahrhunderts.

Advertisement

6. Ein Druck von 1975.

7. Ein Druck aus dem Jahr 1908.

So hat man sich die Städte der Zukunft vorgestellt.

Advertisement

8. Das Auto der Zukunft, wie man es sich 1955 vorstellte.

9. Das Haus der Zukunft.

In einem Druck von 1957.

Advertisement

10. Die Niederlande in der Zukunft.

image: molnix/reddit

In einer Darstellung von 1975.

11. Ein Druck von 1969.

image: abt137/reddit

Das japanische Klassenzimmer der Zukunft: Es gibt auch Roboter.

12. Wie sie sich 1970 die Flugzeuge der Zukunft vorstellten.

13. Die Entwicklung des Telefons.

14. Das Transportmittel der Zukunft.

15. Im Jahr 1920 erdachten sie elektrische Motorroller.

Wenn wir uns diese Bilder ansehen, verstehen wir, dass viele Menschen in der Vergangenheit sehr ehrgeizige Erwartungen hatten. Besonders in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts ließen der wirtschaftliche Aufschwung und die erste Raumfahrt die Menschen optimistisch in die Zukunft blicken: Man glaubte, dass der technische und wissenschaftliche Fortschritt zu einer echten Revolution führen könnte. Damals glaubte man, dass diese Revolution nicht nur Gegenstände und Instrumente wie Autos oder Telefone betreffen würde, sondern auch den Lebensstil der Menschen und die Städte. Wir haben noch keine Städte, die auf mehreren Ebenen gebaut sind, keine Autos, die auf dem Kopf herumfahren können, und keine Klassenzimmer mit Robotern, die die Aufgabe haben, Schüler zu bestrafen, die sich daneben benehmen. Sind wir all dem nahe, oder sind diese Bilder dazu bestimmt, das Produkt eines phantasievollen und ehrgeizigen Geistes zu bleiben?

 

Tags: TechnikKurios
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.