Ein kalifornischer Wolkenkratzer wie der schiefe Turm von Pisa: In 12 Jahren hat er sich um 43 Zentimeter geneigt - Curioctopus.de
x
Ein kalifornischer Wolkenkratzer wie…
18 Gebäude, die so unheimlich sind, dass sie die perfekten Behausungen für Film- und Comic-Bösewichte sein könnten Ein verirrter Papagei wird am Bahnhof gefunden und kündigt ständig die Ankunft der U-Bahn an

Ein kalifornischer Wolkenkratzer wie der schiefe Turm von Pisa: In 12 Jahren hat er sich um 43 Zentimeter geneigt

06 September 2021 • Von Barbara
485
Advertisement

Der schiefe Turm von Pisa ist ein markantes italienisches Monument, das für seine Neigung bekannt ist. Auch San Francisco hat seinen eigenen Turm von Pisa: Es handelt sich um einen Luxus-Wolkenkratzer - den Millennium Tower - mit 58 Stockwerken und 419 Luxuswohnungen. Der Millennium Tower ist das höchste Wohngebäude der Stadt, aber eine Situation bereitet den Ingenieuren Sorgen. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2009 hat sich das Gebäude um 43 cm nach Westen geneigt und ist um 45 cm gesunken.

Es ist das teuerste Wohnprojekt der Stadt und hat mit seiner Höhe und Majestät einige sehr bekannte Persönlichkeiten unter seinen Bewohnern angezogen. Architekten und Ingenieure machten sich sofort an die Lösung des Problems: Es wurden Arbeiten finanziert, um die Fundamente des Wolkenkratzers zu verstärken und ein weiteres Absinken und Kippen des Gebäudes zu verhindern. Die Arbeiten wurden jedoch gestoppt, als die Ingenieure einige Monate nach Beginn der Arbeiten feststellten, dass das Gebäude weiter sank. Experten versuchen daher zu verstehen, warum das Gebäude trotz wiederholter Eingriffe weiterhin sinkt und kippt.

 

Bereits 2016 hatte sich der Zustand des Gebäudes herumgesprochen, und wie Sie sich vorstellen können, hatte niemand damit gerechnet, dass ein solches Bauwerk derartige Probleme aufwerfen könnte. Nach Angaben von Millennium Partners, dem Unternehmen, das hinter dem Bau des Millennium Towers steht, hatte eine Regierungsbehörde, die einen unterirdischen Bahnhof in der Nähe des Wolkenkratzers baute, die Schuld daran. Die Anwohner verklagten die an dem Projekt beteiligten Architekten und Ingenieure und fordern nun Schadensersatz. Das Gebäude wurde sofort mit dem schiefen Turm von Pisa verglichen, und obwohl noch Arbeiten zur Behebung der Schäden erforderlich sind, gilt der Wolkenkratzer als sicher und bewohnbar. Man hofft, dass, sobald sich die Lage stabilisiert hat, 52 Betonpfähle zur Befestigung des Gebäudes auf den Fundamenten gesetzt werden können.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.