Dieser 89-jährige Mann hat einen Doktortitel in Physik: "Ich möchte mein Gehirn aktiv halten"

von Barbara

09 Dezember 2021

Dieser 89-jährige Mann hat einen Doktortitel in Physik: "Ich möchte mein Gehirn aktiv halten"
Advertisement

Es heißt, es ist nie zu spät, seine Träume zu verwirklichen. Wer glaubt, dass mit zunehmendem Alter der Wunsch, sich zu engagieren, zu lernen und etwas zu erreichen, nachlässt, der irrt: Älter werden bedeutet nicht, seine Träume aufzugeben. Trotz altersbedingter Schwierigkeiten können mit gutem Willen und Entschlossenheit Ergebnisse erzielt werden - und Manfred Steiner ist der Beweis dafür. Manfred Steiner ist 89 Jahre alt und hatte schon immer einen Traum: einen Doktortitel in Physik zu erwerben. Mit fast 90 Jahren hat Manfred seinen Doktortitel an der Brown University erworben.

via npr

Advertisement
Brown University Department of Physics Facebook

Brown University Department of Physics Facebook

Im September 2021 verteidigte Manfred seine Forschungsarbeit mit dem Titel "Korrekturen an der geometrischen Interpretation der Bosonisierung" und arbeitet nun an einer Veröffentlichung, die auf seiner Arbeit basiert. In einer Pressemitteilung teilte die amerikanische Universität die Leistung des "untypischen" Forschers mit. Physiker zu werden, war seit seiner Kindheit Manfreds Traum. Der Mann wuchs in Österreich auf und seine Familie riet ihm zu einem Medizinstudium. 1955 promovierte er an der Universität Wien zum Doktor der Medizin und ging dann in die Vereinigten Staaten, nach Washington, um Innere Medizin zu studieren.

Dies waren seine ersten, aber nicht seine einzigen Erfolge: 1967 promovierte er in Biochemie am Massachusetts Institute of Technology und arbeitete in den folgenden Jahren als Hämatologe. Er hörte jedoch nie auf, die Physik zu lieben: In seiner Freizeit besuchte er Vorlesungen. Doch erst nach dem Ende seiner Karriere konnte sich Manfred voll und ganz seinem Traum widmen: Im Alter von 70 Jahren schrieb er sich als "Special Student" für den Studiengang Physik an der Brown University ein. So setzte er seinen Weg zur Promotion fort, mit einer sehr schwierigen Dissertation. Auch nach Abschluss seines Studiums hat er nicht vor, aufzuhören: Er will weiter forschen, um sein Gehirn aktiv zu halten. Der Mann hat seinen Weg zur Medizin und seine Karriere nie bereut, aber er sendet eine wichtige Botschaft: "Wenn du einen Traum hast, verfolge ihn", denn es ist nie zu spät.

Advertisement