"Altersheim zu teuer, ich ziehe in ein Luxushotel": Die Alternative eines Rentners - Curioctopus.de
x
"Altersheim zu teuer, ich ziehe in ein…
Ein Kraut, das im Dunkeln leuchtet und wie Salz und Essig schmeckt: die kuriose Entdeckung Hirntumor: Italienisches Forscherteam entdeckt eine Pflanze, die helfen kann, ihn zu stoppen

"Altersheim zu teuer, ich ziehe in ein Luxushotel": Die Alternative eines Rentners

11 Dezember 2021 • Von Barbara
2.611
Advertisement

Für viele Menschen ist der Zeitpunkt des Eintritts in den Ruhestand ein echter Wendepunkt, an dem sie mit einem völlig anderen Alltag konfrontiert werden als dem, den sie jahrelang gelebt haben. In diesem Sinne sind die Aussichten nicht immer die besten, da viele ältere Menschen aus dem einen oder anderen Grund leider allein bleiben, mit allen negativen Folgen in Form von Unzufriedenheit und Unglücklichsein.

Der Amerikaner, über den wir hier sprechen wollen, beschloss jedoch, dass seine Ruhestandsjahre nicht so sein würden wie die vieler anderer Menschen seines Alters, und traf eine Entscheidung, die er öffentlich in einem Facebook-Posting bekannt gab, das bald um die Welt ging, indem er sich als alternatives Modell voller Positivität präsentierte. Was ist das? Ganz einfach: ein Leben im Ruhestand, das in einem Holiday Inn-Hotel verbracht werden soll, einem Ort, der sich von einer klassischen Seniorenresidenz deutlich unterscheidet!


"Kein Pflegeheim für uns, wir werden im Holiday Inn einchecken", schrieb Terry Robinson enthusiastisch in seinem Beitrag, der sich im Internet schnell verbreitete. Eine Entscheidung, die durch die ständig steigenden Kosten für die stationäre Altenpflege motiviert war, ein Thema, auf das der Rentner aus Spring County, Texas, sehr ausführlich einging und allen seine Berechnungen und Pläne vorstellte.

Die Prämisse war einfach: Da Pflegeheime zu teuer sind, warum nicht den Rest des Lebens in einem guten Hotel verbringen? "Die durchschnittlichen Kosten für Seniorenresidenzen liegen bei 188 Dollar pro Tag, aber mit einem Langzeitaufenthaltsrabatt und einem Seniorenrabatt würde mich das Leben im Holiday Inn nur 59,23 Dollar kosten", schrieb Robinson erneut.

 

"Dann bleiben über 128 Dollar pro Tag für Mittag- und Abendessen im Restaurant, Zimmerservice, Wäscherei, Trinkgelder für das Personal und mehr", fuhr der ältere Amerikaner fort, "und wir hätten auch einen Pool, ein Spa, einen Fitnessraum und mehr im Hotel." So gesehen ist die Entscheidung dieses Mannes, der auch darauf bestand, dass er als Kunde und nicht als Patient im Hotel behandelt wird, kaum zu beanstanden.

Ganz zu schweigen davon, dass sich eine Person eines bestimmten Alters durch einen Aufenthalt dort zweifellos freier fühlen würde als durch die Aussicht, für immer am selben Ort zu bleiben. "Ich kann von einer Einrichtung in eine andere oder sogar von einer Stadt in eine andere ziehen, ein Holiday Inn gibt es fast überall", sagte er.

Es ist klar, dass nicht alle älteren Menschen eine solche Wahlmöglichkeit haben. Viele von ihnen wären nicht in der Lage, allein in einem Hotel zu wohnen, auch im Hinblick auf mögliche gesundheitliche Probleme aufgrund ihres Alters. Als Alternative für einen glücklichen Ruhestand ist es aber gar nicht schlecht, und wir sind sicher, dass Terry Robinson viele Menschen inspiriert hat. Was meinen Sie dazu? Würden Sie eine solche Entscheidung treffen?

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.