"Hört auf, Kinder zu haben": Vierfache Mutter antwortet all jenen, die große Familien kritisieren - Curioctopus.de
x
"Hört auf, Kinder zu haben": Vierfache…
Sie kauft einen Lieferwagen und macht ihn zu ihrer Wohnung: die Entscheidung dieses Mädchens, keine Miete zu zahlen So schräg wie genial: 16 Objekte mit Designs, die nicht unbemerkt geblieben sind

"Hört auf, Kinder zu haben": Vierfache Mutter antwortet all jenen, die große Familien kritisieren

18 Januar 2022 • Von Barbara
1.116
Advertisement

Nicht allen Paaren fällt die Entscheidung, Kinder zu bekommen, leicht. Und diejenigen, die sich für ein Ja entscheiden, stellen sich vielleicht manchmal eine andere Frage: Wie viele wollen wir?

Ob es ein, zwei oder mehrere sind, sollte einzig und allein Sache des künftigen Paares sein. Dies ist jedoch häufig nicht der Fall. Vor allem, wenn Sie es gewohnt sind, Ihre Erfahrungen in sozialen Netzwerken zu teilen. In solchen Fällen erhalten Sie vielleicht viele gute Ratschläge von Freunden oder Bekannten, aber auch viel Kritik. Anna Strode, eine 33-jährige Mutter, die für ihre Entscheidung viele negative Kommentare erhalten hat, weiß das nur zu gut. Wir erzählen Ihnen, was passiert ist.


Anna ist eine junge Australierin, die sich schon immer eine große Familie gewünscht hat. "Ich habe immer davon geträumt, vier Kinder zu haben, und das wäre die perfekte Anzahl für mich und für sie", sagte sie. Eine schwierige Entscheidung, die ihr Partner glücklicherweise akzeptierte und voll und ganz teilte.

Anna sprach oft im Internet über ihre Erfahrungen und alles lief gut, bis sie bekannt gab, dass sie ihr viertes Kind erwartete. Zu diesem Zeitpunkt geschah etwas Seltsames: Viele Frauen wandten sich gegen sie und sagten ihr, dass es an der Zeit sei, keine Kinder mehr zu bekommen. Sie sagten ihr sogar, sie solle sich für ihre Entscheidung schämen und dass es nicht möglich sei, immer über schwangere Menschen zu lesen und über ihre Schwangerschaft zu sprechen. "Sie haben mir über alles geschrieben. Sie haben mich oft gefragt, warum wir uns für ein viertes Kind entschieden haben. Sie warfen mir sogar vor, nicht an Verhütung zu glauben, und sagten, dass es mir mit der Zeit nicht gefallen würde, all diese Kinder auf einmal zu bekommen."

 

Nach diesem Vorfall verringerte Anna die Zahl ihrer Beiträge in den sozialen Medien. Wahrscheinlich war der Druck zu groß, und sie konnte keine weitere Kritik für ihre Wahl einstecken. Irgendwann konnte sie jedoch nicht mehr widerstehen und machte sich Luft.

"Es ist ja nicht so, dass ich Leute gebeten hätte, mir zu helfen, Essen für meine Kinder zu besorgen oder ihnen die Windeln zu wechseln. Ich habe einfach mein Glück geteilt, und das hat zu Problemen geführt." Worte, die zum Nachdenken darüber anregen, wie hart die Kommentare der Menschen sein können. Manchmal scheint es der einzige Weg zu sein, andere zu kritisieren, auch wenn man keinen wirklichen Grund dazu hat. Anna und ihr Mann haben eine Entscheidung für sich selbst getroffen, warum so grausam sein?

 

Advertisement

Eine Erfahrung, die leider viele andere Mütter auch gemacht haben. Es kommt nämlich immer häufiger vor, dass man solche Anschuldigungen liest, besonders wenn es um eine Schwangerschaft geht. Anna hingegen ist glücklich, so wie sie ist. Sie spielt, lacht und hat Spaß mit ihren Kindern. Und wer weiß, ob 4 wirklich die perfekte Zahl ist... Was meinen Sie dazu? Ist die Entscheidung dieser Mutter richtig oder hätte sie auch anders handeln können?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.