Mysteriöses kosmisches Objekt entdeckt, das starke Radiosignale aussendet: "So etwas wurde noch nie gesehen" - Curioctopus.de
x
Mysteriöses kosmisches Objekt entdeckt,…
Figuren aus der Vergangenheit in der Welt von heute: 15 Bilder eines Künstlers, der Klassik und Moderne miteinander verbindet Macht Geld wirklich glücklich? Eine Studie sagt ja

Mysteriöses kosmisches Objekt entdeckt, das starke Radiosignale aussendet: "So etwas wurde noch nie gesehen"

07 Februar 2022 • Von Barbara
710
Advertisement

Wenn wir von einem "unidentifizierten Weltraumobjekt" sprechen, denken wir sofort an Science-Fiction und leicht mysteriöse Szenarien an der Grenze zwischen Realität und Fantasie. Abgesehen von extravaganten Theorien kommt es jedoch vor, dass Wissenschaftler auf Objekte stoßen, die sie auf den ersten Blick weder katalogisieren noch perfekt erklären können. So wie es dem australischen Astronomenteam erging, von dem wir Ihnen nun berichten werden.

Das Objekt ihres Erstaunens und ihrer Untersuchungen ist ein mysteriöses rotierendes Objekt, das in regelmäßigen Abständen extrem starke Radioimpulse in der berüchtigten Milchstraße aussendet. Das stimmt, und was diesen Himmelskörper noch faszinierender macht, ist, dass er - wie die Experten selbst zugeben - nicht wie etwas bisher Bekanntes aussieht. Sind Sie bereit, einen genaueren Blick darauf zu werfen?


image: ICRAR.org

18 Minuten und 10 Sekunden: So oft sendet das unidentifizierte Weltraumobjekt ein sehr starkes Radiosignal aus, das etwa eine Minute lang anhält. Dreimal pro Stunde sendet dieser rotierende Körper also eines der stärksten bekannten Signale aus. Nicht nur aus diesem Grund erregte er sofort die Aufmerksamkeit der australischen Astronomen, die ihn entdeckten, einer Gruppe von Forschern des Internationalen Zentrums für Radioastronomieforschung.

"Es war völlig unerwartet", sagt Natasha Hurley-Walker, "und auch ein bisschen beunruhigend für uns Astronomen, denn wir wissen, dass es am Himmel nichts gibt, was sich so verhält." Es ist kein Zufall, dass das Objekt als "geisterhaft" beschrieben wurde, da es nur sporadisch auftaucht und stark leuchtet.

 

 

image: ICRAR.org

Kleiner als die Sonne und relativ "nah", befindet er sich in unserem "galaktischen Hinterhof", etwa 4.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Eine Entfernung, die dennoch ausreicht, um das Ausmaß zu verstehen. Ein Signal, das so auftaucht und wieder verschwindet, ist laut Dr. Hurley-Walker ein klares Zeichen für einen Stern, der sich am Ende seines Lebenszyklus befindet.

Keiner von ihnen hatte jedoch jemals zuvor so intensive Eigenschaften gezeigt. Aus diesem Grund neigen die Wissenschaftler zu der Annahme, dass es sich um eine neue Art von Magnetar handelt, d.h. um eine "Art von Neutronenstern, der sich sehr langsam dreht und die magnetische Energie viel effizienter in Radiowellen umwandelt als ähnliche, bisher beobachtete Sterne".

 

Advertisement
image: ICRAR.org

Eine sehr aufregende Entdeckung also, denn sie könnte die erste in einer längeren Serie sein, die sich mit kosmischen Objekten wie diesem befasst, die möglicherweise nicht allein im tiefen Weltraum unterwegs sind. "Neue Untersuchungen werden uns zeigen, ob es sich um ein seltenes Ereignis oder um eine große Gruppe von Sternen handelt, die wir bisher noch nicht bemerkt haben."

Was auch immer der Ursprung und die Natur dieses Objekts sein mögen, es ist auf jeden Fall faszinierend, nicht wahr?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.