Ihre Tochter wurde als Frühgeburt geboren, aber nur 12 Tage nach der Geburt ist sie gezwungen, wieder zu arbeiten - Curioctopus.de
x
Ihre Tochter wurde als Frühgeburt geboren,…
Schlafen Sie bei laufendem Fernseher ein? Sie könnten Ihrem Gehirn schaden: die Studie Schloss ohne Preisangabe zu verkaufen: Der Kauf würde das Gespenst einschließen, das dort spukt

Ihre Tochter wurde als Frühgeburt geboren, aber nur 12 Tage nach der Geburt ist sie gezwungen, wieder zu arbeiten

06 Februar 2022 • Von Barbara
158.469
Advertisement

Jedes Land hat seine eigene Politik in Bezug auf bezahlten Eltern-, Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub: Die Eltern, insbesondere die Mutter, müssen in der Zeit vor und nach der Geburt des Kindes der Arbeit fernbleiben. Die Anzahl der Tage, Wochen oder Monate, die ein frischgebackener Elternteil zu Hause bleiben kann, um sich um sein neugeborenes Kind zu kümmern, ist jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Die Situation in den Vereinigten Staaten ist sehr prekär: Nur 21 % der Arbeitsplätze in den USA sind mit einem bezahlten Elternurlaub verbunden, und das oft nur, weil die Unternehmen ihn gewähren. Was bedeutet das? Dass der Elternteil gezwungen ist, wieder arbeiten zu gehen? Nicht zwingend, aber wenn ein Elternteil zu Hause bei seinem neugeborenen Kind bleiben möchte, muss er auf sein Gehalt verzichten. Nach dem Gesetz hat jede Arbeitnehmerin das Recht, 3 Monate unbezahlten Mutterschaftsurlaub zu nehmen.


Frauen stehen oft vor einer schwierigen Entscheidung: Sollen sie auf ihr Gehalt verzichten oder sollen sie darauf verzichten, die ersten Tage ihres Lebens mit ihrem Kind zu verbringen? Eine junge Mutter teilte ihre Erfahrungen in einem Ausbruch auf TikTok. Rebecca Shumard ist 26 Jahre alt und ihre Tochter wurde als Frühgeburt geboren. Zu früh geborene Babys müssen tagelang, in manchen Fällen sogar wochenlang, für Untersuchungen im Krankenhaus bleiben: Die Ärzte stellen sicher, dass das Frühgeborene richtig heranwächst. Für die Mutter wäre es daher wichtig, an solch sensiblen Tagen da zu sein. Doch Rebecca war erst 12 Tage nach der Geburt gezwungen, wieder zur Arbeit zu gehen.

Rebeccas Tochter Eden blieb auf der Neugeborenen-Intensivstation, aber die frischgebackene Mutter musste sie nach 12 Tagen allein lassen. In dem Video, das die Frau gepostet hat, sieht man ihre Traurigkeit, ihre Frustration, ihr Gefühl, nichts tun zu können angesichts eines "Landes, das nichts für Kinder tut" oder das nur der Arbeit Vorrang gibt. Wir können uns den Schmerz der Frau nur vorstellen, die keine Zeit hatte, sich vollständig von der Geburt zu erholen und ihrer Tochter auf der Intensivstation nahe zu sein. Rebecca hat uns die Ungerechtigkeiten und Schwierigkeiten aufgezeigt, mit denen viele Mütter konfrontiert sind, und sie hofft, dass eines Tages Maßnahmen zum Schutz von Müttern und Babys ergriffen werden: Beide haben das Recht, zusammen zu sein, ohne dass die Mutter auf ihr Gehalt verzichten muss.

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.