In diesem Restaurant zahlt man extra für "dumme Fragen", die von Kunden gestellt werden - Curioctopus.de
x
In diesem Restaurant zahlt man extra…
Möwe stiehlt weiter Lebensmittel aus einem Supermarkt: Notleidende Eltern füttern ihre Kinder nur mit Tee und Essensresten, damit sie genug zu essen haben

In diesem Restaurant zahlt man extra für "dumme Fragen", die von Kunden gestellt werden

26 Mai 2022 • Von Barbara
700
Advertisement

Es ist uns allen schon einmal passiert, dass wir vor jemandem stehen, der uns - vielleicht völlig unbewusst - eine Frage gestellt hat, die wir als nutzlos, wenn nicht gar als dumm empfunden haben. In vielen Fällen versuchen wir zunächst, so zu tun, als sei nichts geschehen, aber in unserem Inneren wissen wir, dass es sich um Fragen handelt, die hätten vermieden werden können.

Die Welt ist aber auch deshalb schön, weil sie so vielfältig ist, und was uns vielleicht wie eine dumme Frage vorkommt, ist es für andere vielleicht nicht. Das ist jedoch nicht die Meinung des US-Restaurants, von dem wir Ihnen jetzt berichten, das eine "Null-Toleranz"-Politik beschlossen hat, die genau auf Fragen abzielt, die nach Ansicht des Personals sehr wohl vermieden werden können. Was bedeutet das? Auf der Rechnung fanden viele Kunden eine merkwürdige Geldgebühr: nämlich die für "dumme Fragen". Schauen wir mal.

via: Today

Wir befinden uns in Denver, Colorado, der Stadt, in der Tom's Diner seinen Sitz hat, ein Lokal, das im Laufe der Jahre gerade wegen einer seiner Besonderheiten Berühmtheit erlangt hat: die Gebühr auf der Rechnung für Kunden, die "dumme Fragen" stellen. Ja, Sie haben richtig gelesen: Es gibt viele Gäste, die nach einer hier eingenommenen Mahlzeit nicht umhin konnten, diesen Punkt auf der Quittung zu bemerken.

Und diese Besonderheit hat sicherlich dazu beigetragen, die Neugier vieler Menschen zu wecken, die sogar absichtlich zu Tom's Diner gekommen sind, um solche Fragen zu stellen und das einmalige Extrageld zu gewinnen. Um wie viel geht es dabei? Zum Glück ist er unbedeutend, denn er liegt bei etwa 30 Cent, aber er reichte aus, um die Leute im Restaurant zum Reden zu bringen. Was Tom's Diner erreicht hat, ist eine echte internationale Berühmtheit, die durch die Kommentare, Vermutungen und Reaktionen der Menschen genährt wird.

 

"Gibt es dieses Restaurant wirklich?", fragten viele und fügten hinzu: "Was genau ist eine dumme Frage?". Die Antworten kamen direkt von der Restaurantleitung. "Ist Wasser im Eis?" ist eine der Fragen, die zum Beispiel eine Gebühr auf der Rechnung nach sich zogen, oder "Warum habe ich nicht mehr bezahlt?". Die Absicht dieser Initiative ist nach Ansicht der Verantwortlichen rein ironisch. "In der heutigen Zeit ist es schön, wenn man darüber nachdenken kann, wie man die Dinge etwas auflockern und den Leuten ein Lächeln schenken kann", sagt Manager Hunter Landry. 48 Cent haben wir einmal verlangt, aber wir wollten die Leute nicht verurteilen, indem wir sie messen.

Und das ist genau die scherzhafte Stimmung, mit der die Kunden gerne zu Tom's Diner gingen. Leider wurde das Diner 2019 geschlossen, aber angesichts seiner historischen Bedeutung für die Stadt Denver stehen die Chancen gut, dass es gerettet und wiedereröffnet wird. Wer weiß, wie viele dumme Fragen seine künftigen Kunden in der Zwischenzeit noch stellen werden!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.