Borreliose: wie man sie erkennt und wie man ihr vorbeugt - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Borreliose: wie man sie erkennt und…
10 Kräuter, die man im Wasser aufziehen kann und die ein ganzes Jahr lang im Haus blühen Wie ihr im eigenen Garten unendlich viele Blaubeeren ernten könnt

Borreliose: wie man sie erkennt und wie man ihr vorbeugt

7.204
Advertisement

Wenn man mit der Natur oder mit Tieren in Kontakt kommt kann man Zecken begegnen. Man muss extrem vorsichtig sein, denn sie übertragen Borreliose, eine gefährliche Krankheit die nicht nur der Haut schadet sondern auch den Organen des Menschen und im schlimmsten Fall das Nervensystem angreifen und einen Gedächtnisverlust bedingen.

Aber was sind die Symptome und wie kann man den schädigenden Effekten dieser Krankheit vorbeugen? Sehen wir gemeinsam.

Die Wachstumsstadien der Zecke sind mit bloßem Auge sichtbar.

Borreliose ist eine Bakterieninfektion die vom Bakterium Borrelia Burgdorferi verursacht wird und die den menschlichen Organismus durch den Biss einer Zecke befällt. Die Krankheit betrifft vorrangig die Haut, kann aber auch auf die inneren Organe übergehen sowie aufs Nervensystem- auch wenn nur 1-3% der gebissenen Personen solch eine Erkrankung entwickeln.

Der Ursprung des Begriffs geht nicht auf eine bestimmte Zeckenart zurück

Die Krankheit verdankt ihren Namen einem Geschehniss, das ein kleines Zentrum im Staate Connecticut in 1975 betraf: Eine der ersten Infektionen von der man weiß wurde in einem amerikanischen Städtchen namens Old Lyme registriert. Daher kommt ein Teil des Namens der Krankheit Lyme-Borreliose.

Advertisement

Symptome? Ein großer roter Fleck in Form einer Zielscheibe!

Eines der Hauptsymptome ist eine große Schwellung der Haut, meist von runder oder ovaler Form, die an eine Zielscheibe erinnert, und die sich 24 bis 48 Stunden nach dem Biss entsteht. Gleich nach diesem Staium treten Symptome einer einfachen Erkältung auf, wie Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und extreme Erschöpfung.

Fernhalten von wild bewachsenen Zonen!

Wenn man gerne in die Natur geht oder gerne jagt, ist man den Zecken ausgesetzt denn sie befinden sich gerne in stark bewachsenen gebieten, buschreichen Tonen wo es viele Laubpflanzen gibt.

Vorbeugen ist besser als Behandeln.

Um Zeckenbissen vorzubeugen sollte man geschlossene Schuhe tragen oder noch besser hohe Stiefel. Unabhängig vom Klima sollte man helle und lange Hosen tragen, so kann man die Zecken vielleicht schon mit bloßem Auge erkennen.

Advertisement

Kontrolliert eure vierbeinigen Freunde!

Wenn ihr Haustiere habt, die im Garten oder auf Wiesen unterwegs sind, ist es wichtig sie immer wieder zu checken, und Zecken sofort zu entfernen. Unbedingt Insektenschutzmittel verwenden!

Die Symptome nicht unterschätzen und keine selbstgemachten Mittelchen einsetzen!

Nutzt keine Öle oder Mittelchen die ihr selbst gemacht habt denn sie könnten den Schaden nur vergrößern. Wenn die Krankheit ignoriert wird, könnten die Symptome anhalten und zu Langzeitschäden führen mit Läsionen am Nervensystem, permanenten Hautschäden, Gedächtnisverlust und Stimmungsschwankungen.

Advertisement

Wenn ihr von der Krankheit betroffen seid, folgt den Ratschlägen von Thalia!

Thalia ist eine mexikanische Sängerin, die 2008 fast durch diese Krankheit zu Tode gekommen wäre. "Es handelt sich um eine Krankheit, die eine radikale Änderung eurer täglichen Gewohnheiten erfordert. Es ist, als hättet ihr Diabetes. Die Lebensmittel sollten so natürlich wie möglich sein und ihr solltet Stress vermeiden. Stress fordert euer Immunsystem heraus, das allerdings durch die Borreliose schon belastet ist". 

Tags: TiereGesundheit
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.