Das Mysterium um die italienischen Pyramiden: Entdeckungen aus dem Jahr 2001 lassen Geheimnisse vermuten, die es noch zu enthüllen gilt.

Barbara

08 Juli 2017

Das Mysterium um die italienischen Pyramiden: Entdeckungen aus dem Jahr 2001 lassen Geheimnisse vermuten, die es noch zu enthüllen gilt.
Advertisement

In Rovagnate gibt es ein Gebiet, in dem Gelehrte schon seit 2001 forschen. In diesem Jahr, während einer Erkundung des Gebiets, hat der Architekt Vincenzo di Gregorio eine seltsame Form der umgebenden Hügel entdeckt. Wenn man sich die drei Erdwälle genau ansieht, zeigen sie die Struktur von Stufenpyramiden, die nicht das Resultat natürlicher Prozesse sein können. Aber wer hat diese Pyramiden konstruiert? Und vor allem warum? Die ersten Antworten auf diese Fragen erklären einen Teil des Mysteriums, aber zur gleichen Zeit werfen sie auch neue Fragen auf...

via luoghimisteriosi.it

Advertisement

Die Pyramiden auf einer Aufnahme im Regionalpark von Montevecchia: Es handelt sich um ein Gebiet, das für Landwirtschaft nicht geeignet ist. Gelehrte haben erklärt, dass der Grund für ihre Erbauung religiös-astronomischer Natur sind.

Die Pyramiden auf einer Aufnahme im Regionalpark von Montevecchia: Es handelt sich um ein Gebiet, das für Landwirtschaft nicht geeignet ist. Gelehrte haben erklärt, dass der Grund für ihre Erbauung religiös-astronomischer Natur sind.

Die exakte Datierung dieser Hügel ist noch nicht bekannt. Man weiß jedoch, dass es ab dem 4. Jahrhundert vor Christus keltische Siedlungen in Norditalien gab.

Die exakte Datierung dieser Hügel ist noch nicht bekannt. Man weiß jedoch, dass es ab dem 4. Jahrhundert vor Christus keltische Siedlungen in Norditalien gab.
Advertisement

Die Verbindung zu diesen Stämmen hängt damit zusammen dass sie die Angewohnheit hatten, ihre Tempel auf die Spitzen solcher Hügel zu bauen.

Die Verbindung zu diesen Stämmen hängt damit zusammen dass sie die Angewohnheit hatten, ihre Tempel auf die Spitzen solcher Hügel zu bauen.

Das Geheimnis um die italienischen Pyramiden hört jedoch hier nicht auf: Die drei Hügel von Montevecchia erscheinen als wären sie ähnlich linear angeordnet worden wie die von Gizeh!

Das Geheimnis um die italienischen Pyramiden hört jedoch hier nicht auf: Die drei Hügel von Montevecchia erscheinen als wären sie ähnlich linear angeordnet worden wie die von Gizeh!

Die Ähnlichkeit der astronomischen Anordnung mit der der ägyptischen Pyramiden nährt die Mythen, die man seit Jahren erforscht: Wie ist es möglich dass derart ferne Kulturen (Afrika, Zentralamerika und Europa) derart ähnliche Strukturen schufen?

Die Ähnlichkeit der astronomischen Anordnung mit der der ägyptischen Pyramiden nährt die Mythen, die man seit Jahren erforscht: Wie ist es möglich dass derart ferne Kulturen (Afrika, Zentralamerika und Europa) derart ähnliche Strukturen schufen?
Advertisement