Eine Studentin entdeckte ein System, das Batterien ermöglichen könnte, die über 20 Jahre lang halten

Barbara

11 Februar 2017

Eine Studentin entdeckte ein System, das Batterien ermöglichen könnte, die über 20 Jahre lang halten
Advertisement

Wie oft ist es euch schon passiert, etwas aus Versehen gemacht zu haben? Aber wenn sich dieses Versehen auf magische Art und Weise mit dem Glück verbindet, kann daraus etwas richtig sinnvolles entstehen. Mya Le Thai weiß das sehr gut. Sie ist Doktorandin an der University of California und hat zufällig eine phänomenale Erfindung gemacht.

Während sie sich im Labor befand und arbeitete, hat sie es geschafft eine perfekte Verbindung zu finden, die eine Batterie erzeugen kann die über 200 tausend Mal wieder aufgeladen werden kann.

via University of California, Irvine

Advertisement

Die Forscher hatten zunächst nur den Nutzen von Nanopartikeln beim Aufbau einer Batterie untersucht. Sie stellten fest, dass diese kleinen und empfindlichen Teilchen nach einigem Wiederaufladen der gleichen Batterie kaputt gehen. Dieses Produkt ist also nutzlos.

cleantechnica.com

Eines Tages entschied Thai, eine Verbindung aus Nanopartikeln aus Gold und Mangan Dioxid mit einem elektrolytischen Gel mit ähnlichen Eigenschaften wie Plexiglas zu verbinden.... und tatsächlich! Hier die Batterie, die hunderte von Jahren hält!

Advertisement