Habt ihr schonmal von einem Sturz geträumt und seid davon aufgewacht? - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Habt ihr schonmal von einem Sturz geträumt…
In Kanada arbeitet er als Gärtner, aber in Ghana ist er ein König. Die Geschichte dieses Mannes ist sehr inspirierend Sie ist 50 Jahre alt aber alle halten sie für die Freundin ihres eigenen Sohnes: Wenn sie nach ihrem Geheimis gefragt wird, enthüllt sie es

Habt ihr schonmal von einem Sturz geträumt und seid davon aufgewacht?

2.254
Advertisement

Erschöpft vom Tag seid ihr endlich im Bett. Nun entspannt ihr euch und fühlt nach und nach eine angenehme Trägheit. Der Geist vermischt Schlaf und Wach, schließlich schlaft ihr ein und auf einmal träumt ihr, dass ihr stürzt und ihr wacht abrupt wieder auf. Ihr habt eine physische Reaktion auf diesen Sturz gezeigt und eure Muskeln haben sich mit einem nervösen Spasmus angespannt. Was ist passiert? Keine Sorge es handelt sich nicht um eine Störung. Es ist nur ein Phänomen namens hypnischer Spasmus. 

Sieben von zehn Personen erleben dieses Phänomen im Lauf ihres Lebens.

image: maxpixel.com

Der hypnische Spasmus ist ein weit verbreitetes Phänomen. Sieben von zehn Personen erleben es im Leben. Es gibt zwei verschiedene Momente in denen sich dieses kleine Problem manifestieren kann und das sind die Einschlafphase und die REM-Phase. In den beiden Fällen sind die Motivationen sehr verschieden.

Im ersten Fall handelt es sich um eine Zuckung, die mit dem Übergang von Wach zu Schlaf zu tun hat (sleep starts). Während dieser Phase erlebt der Organismus eine graduale Unterbrechung der sensorialen Signale und der Reduktion der Muskelspannung. Wenn dieser Prozess nicht langsam erfolgt, erlebt ihn die Körper wie einen Schock und reagiert mit der wahrgenommenen Sensationn auch dank der Bilder des Sturzes in die Leere und dem abrupten Aufwachen. Dieses Phänomen macht sich nich öfter breit wenn wir sehr gestresst oder aufgeregt sind wenn wir ins Bett gehen. 

Im zweiten Fall, in der REM-Phase, schläft man bereits fest und zeigt bereits Traumaktivität (sie ist immer da, aich wenn wir und tagsüber nicht daran erinnern) und der Sturz wird in den Traum integriert über Gefühle und Bilder die so real wirken dass der Körper sie als Bedrohung wahrnimmt und sich mit einer Zuckung selbst aufweckt. In diesem Fall sind die Ursachen für die Sturzerfahrung psychologisch und nicht physisch. Die Zuckung ist nur die Konsequenz der Illusion aus dem Traum.

In beiden Fällen sind diese Episoden nur sporadisch und nicht isoliert. Und sie stellen kein Problem dar, außer dass das abrupte Aufwachen sehr nervig ist. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.