Deutschland erprobt den kostenlosen öffentlichen Transport um den Stadtverkehr drastisch zu reduzieren - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Deutschland erprobt den kostenlosen…
Zuviel Lärm? Mit diesen supertechnologischen Ohrstöpseln kannst du das ändern Nur zwei Eier pro Woche? Falsch! Eine Studie zeigt dass man auch 12 essen kann

Deutschland erprobt den kostenlosen öffentlichen Transport um den Stadtverkehr drastisch zu reduzieren

976
Advertisement

Die Notwendigkeit, saubere Luft zu atmen ist ein Stimulus für innovative Lösungen die unseren Lebensstil radikal zum positiven verändern können. Ein Beispiel ist die Entscheidung von Deutschland, die den EU-Vorgaben in Bezug auf die Umwelt folgt. Deutschland hat angekündigt, eine neue Maßnahme erproben zu wollen um den Straßenverkehr zu reduzieren. Der öffentliche Transport soll ausgeweitet werden und kostenlos sein. 

Ein Vorschlag der neue Standards in Bezug auf den öffentlichen Nahverkehr setzen wird, vor allem für die Länder, in denen der öffentliche Transport immernoch einen schlechten Ruf genießt. 

image: MaxPixel

Der Vorschlag wurde von drei deutschen Ministern an den EU Komissar für Umweltschutz Karmenu Vella gerichtet: Die Maßnahme wird bis Ende 2018 ist mindestens fünf deutschen Städten getestet. Darunter Bonn, Essen und Mannheim. Außerdem ist dieser Vorschlag Teil eines Pakets noch viel weitgreifenderer Maßnahmen, das auch Emissionsbeschränkungen durch Fahrzeuge wie Autobusse und Taxis vorsieht, sowie Emissionsbeschränkte Zonen und den Ausbau der Car-Sharing-Systeme.

Die Sanktionen der Union haben sich als angemessener System erwiesen, um nach neuen Lösungen zu suchen. Aber schon vor einiger Zeit hatte die deutsche Regierung Aktionen in dieser Richtung eingeleitet. Die Automobilkonzerne BMW und Volkswagen haben nicht nur 250 Millionen Euro an einen Fond für öffentlichen Transport bezahlt, sondern auch die Produktion von Elektroautos intensiviert.

Die Zweifel an der Machbarkeit sind groß und beziehen sich vor allem auf die hohen Kosten des Projekts. "Welcher Produzent wäre in der Lage, die Anzahl an elektrischen Autobussen zu liefern die wir bräuchten um die wachsende Nachfrage zu befriedigen wenn der öffentliche Transport wirklich gratis wäre?" Das fragt sich der Bürgermeister von Bonn, Ashok Sridharan. Und nicht nur das: Man bräuchte auch viel mehr Personal und Strecken.

Eine wirklich revolutionäre und epochale Initiative. Es war vorhersehbar dass es Hindernisse und Hürden geben würde. Aber wir sind zuversichtlich, dass das Experiment zur vorgesehenen Zeit wird starten können. 

Tags: StädteGreenAmbiente
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.