Wissenschaftler könnten das Geheimnis der dunklen Materie gelöst haben: Sie hatten die Lösung jahrelang direkt vor der Nase - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wissenschaftler könnten das Geheimnis…
Weihnachten 2018 in Begleitung eines Kometen: Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um ihn zu sehen Dieses Mädchen schafft Gemälde von Katzen aus Wolle, und das Resultat wirkt wirklich lebensecht

Wissenschaftler könnten das Geheimnis der dunklen Materie gelöst haben: Sie hatten die Lösung jahrelang direkt vor der Nase

596
Advertisement

Es gibt ein universelles Geheimnis, das noch nie jemand vollständig erklären konnte: Materie und dunkle Energie. Das sind Elemente, die viele Entdeckungen bewiesen haben, die aber noch nie jemand sehen konnte. Nach Ansicht von Wissenschaftlern machen dunkle Materie und dunkle Energie zusammen etwa 95% der Masse des Universums aus. Zu viel für etwas "Unsichtbares".

Die Theorie eines brillanten Forschers an der Oxford University könnte ein Wendepunkt in der Forschung sein.

image: maxpixel.net

Die zeitgenössische Kosmologie betrachtet das Universum als ausschließlich aus positiver Masse bestehend, die sich "manifestiert". Jamie Farnes, Wissenschaftlerin an der Oxford University, ging davon aus, dass auch negative Massen vorhanden sein können, die sich daher "nicht manifestieren".

Generell spricht Farnes von einer negativen Flüssigkeit, wenn man bedenkt, dass Masse und Energie miteinander verschmelzen. Diese Flüssigkeit würde sich gegenteilig zu allen herkömmlichen Materialien verhalten. Wenn man sie zum Beispiel weit schieben könnte, würde sie auf uns zukommen, anstatt sich wegzubewegen.

Farnes ist in der Tat nicht die erste, die die Existenz "dunkler" negativer Elemente hypothetisiert hat. Albert Einstein hatte vor ihr von "negativen Massen" gesprochen, die "gravitativ abstoßend sind, die die kosmische Expansion antreiben und nicht mit Strukturen verschmelzen können, die Licht emittieren". Eine längst vergessene Lösung, übertroffen von der Hypothese, dass es nur positive Massen gibt.

image: pixabay.com

Hinter dieser einfachen Erklärung der Farnes-Theorie verbirgt sich ein sehr kompliziertes Modell, das verschiedene Phänomene erklären könnte, die im Weltraum auftreten. Zum Beispiel würde es erklären, warum Galaxien während der Rotation um sich selbst nicht zerfallen.

Jetzt ist es an der Zeit, den Fehler in der Theorie zu finden und möglicherweise die Forschung an dunklen Materialien fortzusetzen. Farnes ist sich auch der Tatsache bewusst, dass ihre Theorie zerstört werden kann, wenn sie unvollständig oder falsch ist, aber wenn sie berücksichtigt wird, könnte sie ein neues Modell für die Erforschung des Kosmos und seiner Geheimnisse bieten.

Wenn sich die Theorie der negativen Massen als richtig erweisen sollte, "könnte das zwingende Rätsel des Dunklen Universums auf einen einfachen Zeichenfehler zurückzuführen sein", sagt Farnes.

 

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.