Dieser Mann hat gerade 1 Milliarde Dollar für die Natur gespendet: Er wird Parks, Reservate und Meeresschutzgebiete schaffen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser Mann hat gerade 1 Milliarde Dollar…
Gearrannan: das verlassene schottische Dorf, das heute als Unterkunft für abenteuerlustige Touristen dient Die 14 kreativsten Werbungen, die je in Bussen erschienen sind

Dieser Mann hat gerade 1 Milliarde Dollar für die Natur gespendet: Er wird Parks, Reservate und Meeresschutzgebiete schaffen

14.128
Advertisement

Wenn man die Nachrichten über Umweltkatastrophen und den Klimawandel hört, hat man oft das Gefühl, dass sie am Ende des Tages für diejenigen, die die Macht haben, die Dinge zu ändern, nicht sehr wichtig sind. Mit der Verantwortung für den Planeten scheint es, als ob sie ausschließlich an die einfachen Bürger weitergegeben werden soll, die ohnehin nur  in geringem Maße durch ihr tägliches Engagement eingreifen können.

Glücklicherweise gibt es einige schöne Ausnahmen: Dies ist der Fall bei Hansyorg Wyss, einem Geschäftsmann Schweizer Herkunft, der gerade eine Milliarde Dollar für die Natur gespendet hat.

Hansjorg Wyss, 83, will bis 2030 30% der Erdoberfläche retten: Er will den natürlichen Zustand dieser Oberfläche schützen und sie in Parks, Reservate und Meeresschutzgebiete verwandeln.

Der Gründer und Präsident der Medizintechnik-Gruppe Synthes wurde durch den Verkauf des Unternehmens an die amerikanische Marke Johnson&Johnson reich. In seinem Leben hat er sich vor allem als Philanthrop profiliert: Bereits zuvor hatte er 500 Millionen Dollar gespendet, um Umweltschutzprojekte in Afrika, Nord- und Südamerika sowie Europa zu unterstützen.

Die Milliarde Dollar der letzten Spende werden in 10 Jahren ausgezahlt: Dadurch erreicht er eine bessere Verwaltung des Geldes während des gesamten Zeitraums, in dem versprochen wurde, 30% des Planeten zu retten.

Die Geste von Hansjorg Wyss ist nicht einzigartig. Viele andere Philanthropen setzen Geld für die edelsten Zwecke ein, aber der Planet braucht gemeinsame Aktionen, die Regierungen, Philanthropen und normale Bürger zusammen bringen. Nur so wird es wirklich möglich sein, eine gesunde und wohlhabende Zukunft für alle Bewohner der Erde zu sichern.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.