Dieser Mann rettete das Leben von über 200 Menschen, indem er sie davon überzeugte, sich nicht von der Brücke zu stürzen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser Mann rettete das Leben von über…
Eine Frau hat eine Eidechse fotografiert, die zuckersüß in einer Rosenblüte schläft Die Mode des Hundetaxis, ein absurder Brauch, der sie zwingt, Wagen voller Menschen zu ziehen

Dieser Mann rettete das Leben von über 200 Menschen, indem er sie davon überzeugte, sich nicht von der Brücke zu stürzen

514
Advertisement

Es gibt Menschen, die manchmal eine Arbeit verrichten, die sich nicht auf die "einfachen" Aufgaben beschränkt. Aus einer scheinbar offensichtlichen Aufgabe oder Funktion kann das, was sie tun, für andere gut sein, als wäre es ein "Job bei der Arbeit". Und die in dieser Position haben sicherlich großes Glück, denn sie können sagen, dass sie ein wichtiges Ziel im Leben erreicht haben.

Die Geschichte, die wir Ihnen hier erzählen, ist in diesem Sinne beispielhaft. Es handelt sich um einen Mann, der ohne besondere Fähigkeiten oder Erfahrungen in diesem Bereich etwas mehr mit seiner Arbeit getan hat, um den Menschen zu helfen, weiter zu machen.

Wir sprechen von Kevin Briggs, Patrouillen-Sergeant des California Highway, der an der berühmten Golden Gate Bridge, dem Symbol von San Francisco, eingesetzt wird, fast 3 km lang und 220 Meter hoch.

Ein Monument, dessen Bild überall erkennbar ist, das aber leider einen traurigen Rekord hält: Er ist einer der selbstmörderischsten Orte der Welt. Seine Höhe und die Tatsache, dass er das eisige Wasser der San Francisco Bay überblickt, sind Merkmale, die ihn zu einem häufigen Ort für die extremen Gesten derjenigen machen, die ihr Leben beenden wollen.

Selbstmorde gibt es jedes Jahr viele, und Briggs, der einst dem Gebiet zugewiesen war, musste sich bald mit diesem Problem befassen. So hat Kevin auf dem Feld und Tag für Tag - ohne Training - gelernt, was es bedeutet, vor einer Person zu stehen, die ihr Leben beenden will.

 

Eine Aufgabe, die keineswegs einfach ist, sondern immer auf dem Grundprinzip des Zuhörens basiert. Kevin tut genau das: Er hört zu und versucht, sich in diejenigen einzufühlen, die die Brüstung der Brücke überquert haben. Nachdem er sich vorgestellt hat, spricht Briggs ein wenig mit ihnen, versucht, seine Probleme zu erklären und sich in ihre Lage zu versetzen.

In mehr als zwei Jahrzehnten waren die Geschichten, die Kevin gehört hat, wirklich alle möglichen. Situationen absoluter Verzweiflung, wirtschaftlicher und familiärer Not, Krankheit und Wut - all dies wurde Briggs geduldig gesagt und stand an der Spitze  der Gedanken derer, die drohten, von der Golden Gate Bridge zu springen.

Es sind oft endlose Minuten und Stunden, aber wenn der andere beschließt, über das Geländer zu klettern und seine Füße wieder auf die Brücke zu stellen, kann die Freude derjenigen, die geholfen haben, den nötigen Mut zu finden, nur enorm sein.

 

Advertisement
image: Facebook

Es braucht Mut, um zu versuchen zu springen, aber es braucht auch Mut, wieder auf die Beine zu kommen und sich selbst eine zweite Chance zu geben. Kevin Berthia, einer von mehr als 200 Menschen, die dank der Geduld und Zuhörfähigkeit von Sergeant Briggs vor dem Selbstmord gerettet wurden, hatte diesen Mut.

Berthia und Briggs wurden Freunde, und die Geschichte des jungen Mannes, der - wie andere auch - Selbstmord begehen wollte, wurde in dem von Briggs veröffentlichten Buch mit dem Titel Guardian of the Golden Gate: Protecting the line between hope and despair beschrieben, von dem Berthia das Nachwort schrieb.

Nach der Pensionierung widmet sich Kevin Briggs weiterhin der Hilfe für Menschen und versucht, etwas Hoffnung zu geben, auch wenn die Situationen, Ängste und täglichen Probleme unlösbar erscheinen. Auf der anderen Seite ist es in diesen Fällen wirklich schön und nützlich zu wissen, dass man sich auf jemanden verlassen kann, der da ist und bereit ist zuzuhören. Genau wie der "Wächter der Golden Gate".

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.