Ein Kleinkind, von dem man glaubt, dass es der jüngste Covid-19-Patient der Welt ist, ist von dem Virus geheilt worden... - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Kleinkind, von dem man glaubt, dass…
Coronavirus: Ferrari stellt in Maranello Belüftungen und Lungenbeatmungsgeräte her Bis zum 5. April 2020 wird Amazon dem Kauf von Grundbedarfsgütern wie Lebensmitteln und Haushaltsprodukten Vorrang einräumen

Ein Kleinkind, von dem man glaubt, dass es der jüngste Covid-19-Patient der Welt ist, ist von dem Virus geheilt worden...

Von Barbara
2.169
Advertisement

Die Ausbreitung des Coronavirus, das inzwischen als globale Pandemie eingestuft wird, gibt weltweit weiterhin Anlass zur Sorge. Nach einem anfänglichen Moment, in dem die Ansteckung begrenzt und nur auf China und die Nachbarländer beschränkt schien, stehen wir nun vor einem Problem von enormem Ausmaß, und zwar weltweit.

In einer langen und kontinuierlichen Folge von eher entmutigenden Nachrichten zu diesem Thema mangelt es jedoch nicht daran, dass es auch an positiven Nachrichten mangelt. Unter diesen wollen wir insbesondere eine Geschichte aufgreifen, die von einem Sieg über den Covid-19 erzählt, der von einem ganz besonderen Patienten errungen wurde.

via: Daily Mail
image: Pxfuel

Unter den Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, gibt es leider nicht nur ältere Menschen oder Menschen in einem bestimmten Alter mit schweren oder früheren Krankheiten. Es gibt in der Tat Fälle von sehr jungen Menschen, die sich infiziert haben und die viele Menschen bewegt und beunruhigt haben. Unter ihnen ist derjenige, der als der jüngste Patient der Welt gilt, ein englisches Baby. Trotz einer Zeit großer Besorgnis scheinen die Dinge für ihn jetzt besser zu laufen.

Vor seiner Geburt wurde die Mutter des fraglichen Kindes mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt. Erst nach der Geburt, die in London stattfand, wurde bei der Frau Covid-19 diagnostiziert, das sie leider durch engen Kontakt an ihren Sohn weitergegeben hatte.

Mutter und Kind wurden zur Behandlung in zwei verschiedenen Krankenhäusern getrennt, die Ärzte untersuchten den Fall und nahmen ihn zum Anlass, um die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu skizzieren, die schwangere Frauen in dieser Zeit des schweren gesundheitlichen Notstands treffen müssen.

Glücklicherweise wurde in einer so heiklen Situation berichtet, dass sich das Neugeborene erholen und somit außer Gefahr sein konnte. Dies ist eine gute Nachricht, die Hoffnung gibt und in einer Zeit großer Spannungen im Vereinigten Königreich kommt, wo, wie in mehreren anderen europäischen Ländern, ein starker Anstieg der Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen ist.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.