Die Straßen sind menschenleer, also betritt Mama Ente ungestört eine Apotheke, gefolgt von ihren Entenküken - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die Straßen sind menschenleer, also…
Das Coronavirus bringt etwas Frieden in die Welt: Waffenstillstand in vielen Kriegsgebieten ausgerufen J.K. Rowling ändert die Lizenz von

Die Straßen sind menschenleer, also betritt Mama Ente ungestört eine Apotheke, gefolgt von ihren Entenküken

Von Barbara
975
Advertisement

Mama Ente wird ihren Augen nicht getraut haben: kein Mensch im Umkreis von mehreren Metern. Was muss passiert sein? Es ist die Coronavirus-Epidemie, die uns alle zwingt, in den Häusern zu bleiben - eine Epidemie, die jeden Tag die negativen Aspekte der Menschheit immer wieder hervorhebt. Die völlige Schließung aller Aktivitäten, mit Ausnahme von Apotheken und Supermärkten (und wenig anderen), erlaubt es der Natur, bestimmte Gebiete wieder in Besitz zu nehmen. Es ist kein Zufall, dass die Luft in den Großstädten beginnt, sich zu reinigen, und dass Tiere dort hineinschauen, wo wir dachten, dass es unmöglich sei, sie noch zu sehen.

Das Foto einer Ente, die eine Apotheke betritt, gefolgt von ihren kleinen Entchen, ist ein klarer Beweis dafür. Es geschah in Florenz, im Stadtteil San Donato: Auf dem Foto ist die Entenmutter dabei, in die Herbasalus-Parapharmazie einzutreten. Das Foto wurde auf der Facebook-Seite des Quartiere San Donato veröffentlicht, wo wir erfahren, dass die Entenküken nicht essen wollten, als der kleinen Familie Essen angeboten wurde. Sie suchten wahrscheinlich nicht nach Essen, sondern nur nach Gesellschaft.

Und wie wir aus dem Facebook-Post der Nachbarschaft lesen: "Entenfreunde, wir kommen bald wieder zu euch in den Park. In der Zwischenzeit, kommt ihr zu uns!"

Tags: TiereEntenAktualität
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.