Hunderte von Welpen, die von Familien während des Lockdowns gekauft wurden, wurden zum Verkauf angeboten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Hunderte von Welpen, die von Familien…
Ein Mann entdeckt bei der Vogelbeobachtung 1.300 Goldmünzen: ein seit fast zwei Jahrtausenden vergrabener Schatz 20 Eltern und Großeltern, die mit der Technik einfach nicht klarkommen

Hunderte von Welpen, die von Familien während des Lockdowns gekauft wurden, wurden zum Verkauf angeboten

Von Barbara
1.510
Advertisement

Manchmal kommt einem angesichts bestimmter Episoden und Nachrichten wirklich der Gedanke, dass die Menschen zu schier endlosen Demonstrationen von geringer Sensibilität und auf die Spitze getriebenem Egoismus fähig sind. Wir erkennen dies, um nur ein Beispiel zu nennen, jedes Mal, wenn Akte des Bösen und des Missbrauchs an wehrlosen Tieren begangen werden, die wie seelenlose Kreaturen behandelt werden, wie Spielzeug, das unseren Launen ausgeliefert ist.

Wir konnten nicht anders denken, als wir lasen, dass viele Familien, die während der Sperren aufgrund der Coronavirus-Pandemie Welpen gekauft haben, sich nun ganz klar dazu entschließen, sie loszuwerden.

via: The Times

Traurigerweise ist das tatsächlich der Fall, und der Alarm kommt aus verschiedenen Gegenden auf der ganzen Welt. Die langen Monate der Einschränkungen zur Bekämpfung der Krankheit, die seit Anfang 2020 die Welt schockiert, haben viele Familien dazu gebracht, Tiere zu kaufen, Kreaturen, die Gesellschaft leisten und die häusliche Atmosphäre aufhellen sollten. Wir sprechen hier insbesondere von Hunden, die als Welpen aufgenommen wurden.

Es dauerte jedoch nur bis zur allmählichen Rückkehr zur Normalität, bis viele Menschen erkannten, dass Welpen nichts mehr für sie waren. Obwohl viele immer noch von zu Hause aus arbeiten, scheint es, dass die "Laune", sich während des Lockdowns ein Haustier zuzulegen, nun der Vergangenheit angehört. Dies wird durch die vielen Anzeigen auf Websites bestätigt, die Tieren gewidmet sind. Welpen im Alter zwischen 6 und 12 Monaten werden für Beträge angeboten, die oft 3.000 Euro übersteigen.

 

Es ist, als ob die Besitzer, müde von dem, was einmal eine angenehme Abwechslung war, nun beschlossen haben, weiterzuziehen, mehr denn je darauf bedacht, das ausgegebene Geld zurückzubekommen. Ungeachtet der Tatsache, dass die Adoption eines Tieres eine Wahl ist, die immer dem Kauf vorgezogen werden sollte, sollten Sie bei der Entscheidung, einen Hund in Ihr Zuhause aufzunehmen, immer die tatsächliche Fähigkeit beurteilen, das Tier zu pflegen und sich bestmöglich um es zu kümmern.

In vielen, viel zu vielen Fällen sehen wir Tiere, die fast völlig sich selbst überlassen sind und von Familien gehalten werden, die sie kaum mehr als "Zubehör" betrachten, mit dem sie Spaß haben, es anderen zeigen und sagen können, dass sie einen Hund haben. Beagles, Belgische Schäferhunde, Bulldoggen: Es gibt so viele reinrassige Tiere, die verkauft werden, nachdem sie nicht einmal ein Jahr bei Menschen gelebt haben, die sie scheinbar willkommen geheißen haben. Und die Gründe sind mehr oder weniger immer die gleichen: Zeitmangel, zu viele Verpflichtungen, spontane Entscheidungen, ohne die Konsequenzen richtig abzuschätzen.

 

Advertisement

Und leider sind solche Situationen auch sehr schädlich für die Hunde selbst, die emotionale Ablösungen und Veränderungen der Umgebung erleiden, die sicherlich nicht angenehm sind. Zusätzlich zu den Anzeigenseiten haben auch die Wohltätigkeitsorganisationen bestätigt, dass sich in den letzten Monaten die Anrufe von Menschen, die jemanden suchen, der sich um ihre Hunde kümmern könnte, vervielfacht haben, ein eher trauriges und nachdenklich stimmendes Phänomen.

Wieder einmal haben die Menschen einen Mangel an Voraussicht bewiesen, mit negativen und offensichtlichen Folgen für so viele ahnungslose und unschuldige Lebewesen.

 

Tags: TiereAktualität
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.