Hat eine Reise ins All gewonnen, kann aber nicht mitfliegen, weil er zu viel wiegt

Barbara

21 Februar 2022

Hat eine Reise ins All gewonnen, kann aber nicht mitfliegen, weil er zu viel wiegt
Advertisement

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, ins Weltall zu reisen? Sicherlich: Nicht jeder hätte den Mut dazu, aber die Vorstellung, unseren Planeten von oben zu beobachten, ist schon beeindruckend. Wenn wir darüber nachdenken, wie viele Menschen auf der Erde leben, stellen wir fest, dass nur sehr wenige von ihnen mit Stolz sagen können, dass sie schon einmal dort oben waren.

Der 43-jährige amerikanische Pilot und Luftfahrtenthusiast Kyle Hippchen, der sein Leben lang davon geträumt hat, den Weltraum zu erleben, hoffte ebenfalls, einer von ihnen zu sein. Mit den Weltraummissionen von SpaceX, dem Luft- und Raumfahrtunternehmen von Elon Musk, das den Weltraumtourismus quasi ins Rollen gebracht hat, schien dieser Traum für ihn wahr zu werden. Der Mann war gezwungen, aufzugeben, und die ganze Angelegenheit wurde zu einer kolossalen Enttäuschung.

via Washington Examiner

Advertisement

"I’m insanely disappointed. But it is what it is," Kyle Hippchen said, after coming forward as the real winner of a spot on September's all-civilian mission.

Pubblicato da Washington Examiner su Venerdì 28 gennaio 2022

Kyle war aus 72.000 Personen ausgewählt worden, um am ersten Touristenstart von SpaceX teilzunehmen. Der Mann glaubte wirklich, eine echte Chance zu haben, denn er hatte etwa 600 Dollar investiert, um mehrere Eintrittskarten für den Wettbewerb zu kaufen. Und seine Bemühungen zahlten sich aus, denn er wurde unter all den angehenden Raumfahrern ausgewählt.

 

Official SpaceX Photos/Flickr - Not the actual photo

Alles schien also gut zu laufen, bis auf ein Detail, das es dem Mann leider nicht erlaubte, zu gehen. Stellen Sie sich vor, wie Sie sich an seiner Stelle fühlen würden, wenn Ihnen mitgeteilt würde, dass Sie einen so unglaublichen Preis gewonnen haben, und Sie dann kurz darauf erfahren würden, dass Sie eigentlich nicht teilnehmen können, weil Ihr Körpergewicht zu hoch ist.

Es klingt unglaublich, aber genau das ist Hippchen passiert, der mit 149 kg weit über der 113 kg-Grenze liegt, dem zulässigen Höchstgewicht für die Weltraumbesatzung. Es ist fast müßig, sich mit der Enttäuschung des Mannes zu befassen, der in einem Augenblick alle Träume, die er in dieses sensationelle Abenteuer gesetzt hatte, zerplatzen sah.

 

Advertisement

Kyle Hippchen won a sweepstakes for a ride in space. Then he gave his seat to his college roommate.

Pubblicato da AP su Mercoledì 26 gennaio 2022

"Ich war wirklich enttäuscht", sagte Kyle, "aber so ist das nun mal. Ich habe versucht, herauszufinden, ob und wie ich 36 kg in sechs Monaten abnehmen kann, das ist möglich, aber nicht gesund.

In einem Akt unglaublicher Großzügigkeit, der von vielen als solcher bezeichnet wurde, beschloss Hippchen, seinen Sitz an einen Freund, Chris Sembrowski, abzugeben. Die beiden kennen sich schon lange, waren Zimmergenossen auf dem College und teilten schon immer ihre Leidenschaft für den Weltraum und die Luft- und Raumfahrt.

 

Libreshot - Not the actual photo

"Ich werde ihm für immer dankbar sein für die Chance, die er mir gegeben hat", sagte der Mann. Kurz gesagt: Kyle konnte nicht gehen, aber er zeigte allen eine große und seltene Herzensgüte.

Wie hätten Sie sich an seiner Stelle gefühlt?

Advertisement