Leben in einem Haus ohne Heizung: "Ich verrate Ihnen die Tricks, um warm zu bleiben "

Barbara

18 Dezember 2022

Leben in einem Haus ohne Heizung:
Advertisement

Viele Menschen freuen sich auf den Winter. Viele Menschen lieben niedrige Temperaturen, nicht nur, weil sich die Berggipfel weiß färben und man lange Spaziergänge im Schnee unternehmen kann, sondern auch, weil man die Wärme zu Hause genießen kann: den Kamin anzünden und bei einer Tasse heißer Schokolade einen Film ansehen.

Niedrige Temperaturen können jedoch für diejenigen, die keine Heizung in ihrer Wohnung haben, ein Problem darstellen. So wie bei dieser Frau, die in ihren sozialen Netzwerken ihre Tricks, wie man sich in geschlossenen Räumen warm hält, mitteilen wollte. Schauen wir uns genauer an, was sie sind.

via candyrainuk/TikTok

Advertisement

candyrainuk/TikTok

Ihr Name ist Meghan, Mutter von zwei Kindern, und in den sozialen Medien als candyrainuk bekannt. In einem Video verriet sie, dass ihr Haus keine Zentralheizung hat. Daher musste sie zwangsläufig andere Methoden finden, um sich vor der Kälte zu schützen. Sie wollte all diese Lösungen mit ihren Anhängern teilen.

In dem Clip mit dem Titel "daily life without central heating" zeigt Meghan zunächst die Außenseite des Hauses mit dem schneebedeckten Rasen, um zu verdeutlichen, wie kalt die Temperaturen wirklich sind, und lädt dann die Nutzer ein, sich mit ihr auf einen Arbeitstag zu Hause vorzubereiten.

candyrainuk/TikTok

Als Erstes sollten Sie ein heißes Getränk trinken, und zwar unter mindestens zwei Schichten von Decken. Das gibt Ihnen ein Gefühl der Wärme, und die heiße Tasse kann auch zum Wärmen der Hände verwendet werden. Wenn ich mich anziehe", erklärt die Frau, "ziehe ich mehrere Schichten Kleidung an, damit ich die Kälte nicht spüre. Normalerweise trage ich drei T-Shirts und drei Socken, eine über der anderen, und dann eine Mütze. Mein eigentliches Geheimnis sind jedoch meine Stiefel, mit denen ich meine Füße gut schützen kann".

Natürlich kann man sich mit einer Decke vor der Kälte schützen, aber man braucht trotzdem Wärmequellen. Die Frau erklärte, dass sie drei elektrische (tragbare) Heizgeräte in den kleineren Zimmern hat, die aber zu viel Energie verbrauchen und nur für wenige Stunden am Tag eingeschaltet werden können.

Advertisement

candyrainuk/TikTok

"Die Erfahrung, ohne Zentralheizung zu leben, ist wirklich positiv, denn man lernt, in einer ungemütlichen Umgebung zu leben, aber vor allem, dass man alternative Lösungen finden muss. Es macht einem bewusst, dass nicht jeder die gleichen Annehmlichkeiten hat, aber vor allem, dass es viele Menschen gibt, die täglich mit diesen Herausforderungen zu kämpfen haben. Meine Kinder beschweren sich über diese Situation, aber ich hoffe, dass sie dadurch lernen, sich an die verschiedenen Situationen anzupassen, mit denen sie konfrontiert werden.

Welche Lösung würden Sie wählen?

 

Advertisement