Hausmittel gegen Kopfläuse: Hier sind die bekanntesten und ob sie wirklich wirksam sind

von Barbara

27 September 2023

Hausmittel gegen Kopfläuse: Hier sind die bekanntesten und ob sie wirklich wirksam sind
Advertisement

Haben Sie sich Kopfläuse eingefangen oder hat Ihr Kind Läuse? Dieser Zustand kann sehr unangenehm sein, aber es gibt verschiedene Lösungen, um das Problem zu lösen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige wirksame Hausmittel vor, die Sie leicht in die Praxis umsetzen können.

via Healthline

Kopfläuse sind Parasiten, die sich im Haar einnisten und ihre Eier, die so genannten Nissen, im Haar der Kopfhaut ablegen. Sobald sie sich in den Haaren befinden, können sie sich vermehren und sehr leicht von einer Person zur anderen übertragen werden. Vor allem bei Kindern im Schulalter ist die Ansteckung häufig und leicht möglich, so dass es zu einem regelrechten Befall kommen kann.

Auch Eltern und Lehrer können "Opfer" dieser Insekten werden, die durch engen Kontakt von einem Nacken zum anderen wandern. Auch wenn die Lösung des Problems ein gewisses Maß an Geduld erfordert, besteht kein Grund zur Sorge: Sie sind nicht krankheitsübertragend, und in vielen Fällen genügt es, wenn man ihre Anwesenheit sofort bemerkt, die Haare etwa zwanzig Tage lang mehrmals täglich zu kämmen. Wenn dies jedoch nicht ausreicht, gibt es zahlreiche pharmazeutische und natürliche Heilmittel. In diesem Artikel befassen wir uns mit den letzteren, die darauf abzielen, Kopfläuse zu ersticken, und betrachten die als potenziell wirksam erachteten Do-it-yourself-Möglichkeiten.

Advertisement

1. Öle

1. Öle

Gilles San Martin/Wikimedia commons

Kokosnussöl: kann entscheidend sein, insbesondere in Kombination mit Anisöl. In einer Studie wurde die Wirksamkeit des Öls getestet, und es zeigte sich, dass nach seiner Anwendung 80 % der Läuse verschwunden waren. Bei niedrigen Temperaturen nimmt dieses Öl eine dicke Konsistenz an, so dass es vor der Anwendung erhitzt und geschmolzen werden muss.

 

Olivenöl: Untersuchungen zufolge ist dieses Öl das wirksamste natürliche Mittel gegen Kopfläuse. Sie können es auf das Haar auftragen und mit einer Schutzkappe mehrere Stunden lang einwirken lassen.

2. Ätherische Öle

2. Ätherische Öle

Pixabay

Viele ätherische Öle können bei der Behandlung von Kopfläusen nützlich sein, aber wegen ihrer Konzentration und der Empfindlichkeit der Haut sollten sie immer in Trägerölen wie Mandel-, Oliven- oder Kokosnussöl verdünnt werden. Testen Sie vor der Anwendung die Reaktion der Haut, indem Sie einen einzigen Tropfen auf das Handgelenk auftragen. Am wirksamsten hat sich Teebaumöl erwiesen, obwohl manche Menschen es nicht sehr gut vertragen. Eine Studie hat jedoch gezeigt, dass die Läuse bereits nach einer halbstündigen Anwendung zu 100 % verschwunden waren. Konsultieren Sie einen Arzt, bevor Sie es auf der Haut von Kindern anwenden.

Andere ätherische Öle, die in diesen Fällen empfohlen werden, sind Anisöl, Pfefferminzöl, Lavendelöl, Neemöl, Zimtblätter und roter Thymian. Nachdem Sie etwa zwanzig Tropfen in Öl verdünnt haben, können Sie die Mischung den ganzen Tag oder die ganze Nacht über direkt auf Haut und Haare auftragen, dann ausspülen und den Vorgang wiederholen.

3. Heiße Temperaturen und nasse Haare gegen Kopfläuse

3. Heiße Temperaturen und nasse Haare gegen Kopfläuse

mysticplaces/Reddit

Nasse Haare und hohe Temperaturen: Kopfläuse vertragen keine Temperaturen über etwa 53 °C. Natürlich ist eine solche Hitze auch für unsere Kopfhaut zu viel, aber es ist die ideale Temperatur zum Waschen von Kleidung und Kleidung. Es ist nicht notwendig, die ganze Wohnung oder alle Kleidungsstücke im Kleiderschrank gründlich zu reinigen: Läuse überleben nicht in der Nähe unserer Haare, also können Sie sich auf die Unterwäsche und die Kleidung beschränken, die Sie während des Befalls getragen haben. Ein weiterer Trick besteht darin, die benutzten Kämme in kochendes Wasser zu legen, um die gesammelten Eier loszuwerden.

Zu den wirksamsten Hausmitteln gehört auch das nasse Kämmen: Wenn das Haar nass ist, können sich die Läuse nicht mehr so leicht bewegen, weil sie gezwungen sind, sich am Haar festzuhalten. So sind sie mit bloßem Auge besser sichtbar, und die Verwendung eines feinzinkigen Kammes hilft, die unerwünschten Gäste zu beseitigen. Die Verwendung eines Shampoos ohne Spülung kann den Prozess unterstützen, und die Behandlung hält etwa zwei Wochen an.

Weitere Überlegungen zu Hausmitteln zur Behandlung gegen Kopfläuse

Zu den Hausmitteln gegen Läuse gehören auch Vaseline und Mayonnaise, die eine erstickende Wirkung haben. Diese Methoden sind jedoch nicht zu empfehlen, da sie das Kämmen der Haare und das Ausspülen der Läuse sehr erschweren würden. Wissenschaftliche Untersuchungen über die tatsächliche Wirksamkeit von Hausmitteln gegen Kopfläuse sind noch im Gange, und es gibt keine endgültigen Beweise für ihre Wirksamkeit, aber die Medizin ermutigt zu weiteren Forschungen zu diesem Thema. Bei leichtem Befall wird jedoch nicht von ihnen abgeraten, aber in ernsteren Fällen sind medizinische Maßnahmen erforderlich.

Um einem Befall vorzubeugen, ist es ratsam, nicht nur die Kleidung bei hohen Temperaturen zu waschen, sondern auch die gemeinsame Nutzung von persönlichen Gegenständen wie Kissen, Bürsten und Kleidern zu vermeiden und den eigenen Kopf in sicherer Entfernung von dem anderer zu halten. Hatten Sie schon einmal mit Kopfläusen zu kämpfen?

Advertisement