10 Kräuter, die man im Wasser aufziehen kann und die ein ganzes Jahr lang im Haus blühen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
10 Kräuter, die man im Wasser aufziehen…
Dieses entspannte österreichische Dörfchen versteckt einen der beunruhigendsten Orte Borreliose: wie man sie erkennt und wie man ihr vorbeugt

10 Kräuter, die man im Wasser aufziehen kann und die ein ganzes Jahr lang im Haus blühen

206.883
Advertisement

Manche Kräuter sind gesund, haben entspannende Wirkung und gute kulinarische Eigenschaften. Aus all diesen Gründen wäre es praktisch, wenn man sie ständig zur Hand hätte: Frisch und bereit zum Gebrauch. Es gibt einen Weg, diese Kräuter in der eigenen Küche zu ziehen ohne Erde und ohne ständig das Wasser tauschen zu müssen...

So zieht man die Pflanzen im Wasser: Schneidet zunächst einzelne Triebe von vollständigen Pflanzen ab. Wählt dabei die jüngsten Triebe mit den weichen Blättern und der zarten Farbe. Der Trieb sollte etwa 15 cm lang sein. Entfernt die Blätter am Stiel, sodass sich die Wurzeln ausbreiten können und damit das Wasser nicht faulig wird.

Gebt die Triebe in einen Behälter wie beispielsweise eine Glasflasche oder auch ein Plastikgefäß. Bedeckt das ganze auf Höhe der Wurzeln mit einem Stück Stoff oder Karton. Dadurch wird die Algenbildung verhindert, die Wurzeln sollten nicht dem Licht ausgesetzt werden.

Wählt ein Gefäß, das einen engen Hals hat sodass der Trieb aufrecht stehen kann. Aber zu eng darf er auch nicht sein- die Wurzeln müssen atmen können.

Zu Beginn wechselt ihr das Wasser einmal pro Woche. Nachdem sich im Wasser weiße Wurzeln gebildet haben, nach etwa 2-6 Wochen, wird ein Wasserwechsel nicht mehr nötig sein.

Dies sind die 10 Kräuter, die man im Wasser ziehen kann:

1) Rosmarin: Stellt sie an einem sonnigen Ort auf

2) Salbei: Schneidet den Trieb im Frühling und stellt ihn ins Wasser. Er braucht einen hellen Ort.

3) Minze: Einige Zweige der Minze erfrischen eure Raumluft. Dies ist eine der einfachsten Pflanzen, die man im Wasser ziehen kann.

4) Estragon: damit er im Wasser gedeihen kann sollte man die Triebe im Frühling abschneiden. Er braucht einen warmen und hellen Platz. Mit dem französischen Estragon kann man fantastische Gerichte zubereiten, während der russische sehr gut in Salaten schmeckt.

5) Basilikum: Auch diese Pflanze wächst sehr einfach im Wasser: Schneidet den Basilikum vor der Blüte und stellt ihn an einem hellen Ort auf.

6) Pfefferminze: diese Pflanze bildet sehr schnell Wurzeln aus.

7) Thymian: Schneidet einige junge Triebe im Spätfrühling oder zu Sommeranfang- auf jeden Fall vor der Blüte. Schneidet die Pflanze hin und wieder ein wenig zurück.

8) Oregano: Gebt einige Triebe frischen Oreganos in Wasser und schneidet sie hin und wieder etwas zu.

9) Melisse: Die Melisse wird am Besten im Herbst oder im Frühling geschnitten. Sie braucht einen hellen Standort. Nach 3-4 Wochen sollten sich die Wurzeln ausbreiten. Wechselt das Wasser häufig und stellt sie ruhig auch mal raus wenn es draußen warm wird. Mit den Blättern der Melisse kann man köstlichen Tee zubereiten.

10) Stevia: Die Triebe sollten recht jung sein. Die Pflanze braucht einen warmen und hellen Standort. 

Tags: GärtnernGreen
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.