Gibst du zuviel aus? Dieses Armband erinnert dich mit einem Schlag daran - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Gibst du zuviel aus? Dieses Armband…
Nachdem du die Herkunft dieser Namen kennst, wirst du sie nicht mehr sehen wie vorher Sie beschaffte pädophilen Pfarrern taube Kinder: Im Zentrum des Skandals steht Schwester Kosaka Kumiko

Gibst du zuviel aus? Dieses Armband erinnert dich mit einem Schlag daran

1.744
Advertisement

Kreditkarten, Prepaid-Karten, Online-Banking und Abos. Heute kann man auch ohne traditionelles Geld, Geld ausgeben. Es gibt jede Menge alternative Zahlungsmethoden, die es einfach machen Unmengen an Geld auszugeben ohne es zu merken. Der Fakt, dass man physisch kein Geld sieht macht uns nicht deutlich, wieviel wir gerade wirklich ausgegeben haben und wieviel wir insgesamt ausgeben. Da hilft uns ein Armband, dem man einen Maximalbetrag zum Ausgeben einspeisen kann und das einen elektrischen Stoß abgibt, wenn dieser überschritten wird.

Ein Accessoir für all jene, die immer einen Grund finden, etwas zu kaufen. Die Lösung für Impulskäufe.

image: pavlok.com

Das Armband nennt sich Pavlok. Es erzieht auch die schlimmsten Shopper. Mit einem Stromschlag von 340 Volt vergeht einem die Lust darauf, noch einen überteuerten Kauf zu tätigen. 

Sowohl für chronisch kaufsüchtige als auch für Gelegenheitskäufe: Auf jeden Fall sind wir alle gefährdet. Wenn es anfängt, zum Problem zu werden sollte man handeln und dem Armband die Situation überlassen. 

Das Armband erfasst die Einkäufe, die mit den Karten einer bestimmten Person getätigt werden: Wenn diese einen Maximalwert überschreiten...Zack!

image: pavlok.com

Ob im vollen Einkaufszentrum oder alleine zu Hause beim online-shopping. Die Lust kommt spontan.

Die Idee wurde als Reaktion auf das radikale Wachstum des "Strauß-Effekts" geboren: Eine Studie hat gezeigt, dass immer mehr junge Briten (und warscheinlich nicht nur die) es bevorzugen, ihr Konto nicht zu überwachen um einen Überblick über ihre Käufe zu schaffen. Im Gegenteil- sie tun so als wäre nichts geschehen. Dieses Verhalten kann vor Schocks schützen. aber auf lange Sicht kann es desaströse Effekte auf die finanzielle Lage haben. 

Advertisement

Wer es ausprobiert hat, ist begeistert. Es hilft tatsächlich!

Das Armband kann auch für jede andere Art von schlechter Angewohnheit genutzt werden: Rauchen, schlechte Ernährung, nicht ins Fitness Studio zu gehen. Man stellt eine Uhrzeit ein und erhält pünktlich einen Stromschlag, der uns wieder an unsere Prinzipien erinnert. 

Es mag absurd wirken. Aber denkt an das letzte Mal als ihr einen sinnlosen Einkauf getätigt habt: Wäre es nicht gut gewesen, jemand oder etwas hätte euch davon abgehalten?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.