Harvard-Forscher zeigen die Auswirkungen des intermittierenden Fastens auf das Altern - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Harvard-Forscher zeigen die Auswirkungen…
Die indigenen Bewohner des Amazonasgebiets werden das größte grüne Gebiet der Welt schaffen und schützen In Australien hat die weltweit größte Tesla-Batterie-Station in 12 Monaten 40 Millionen Dollar eingespart

Harvard-Forscher zeigen die Auswirkungen des intermittierenden Fastens auf das Altern

675
Advertisement

Es gibt bereits eine beträchtliche Anzahl von Studien, die die Theorie unterstützen, dass intermittierendes Fasten gut für Ihre Gesundheit ist. Aber jetzt hat eine Harvard-Studie die Biologie hinter dieser Tatsache entdeckt. Das Fasten scheint in der Tat die Prozesse zu beeinflussen, die auf der mitochondrialen Ebene stattfinden, die für die Alterung eines Organismus verantwortlich sind. Deshalb könnte die Verlängerung des Intervalls zwischen einer Mahlzeit und der nächsten dazu führen, dass die Menschen länger leben.

Haftungsausschluss: Wir erinnern Sie daran, dass die in diesem Artikel berichteten Nachrichten allgemeiner Natur sind und ausschließlich zum Zwecke der Verbreitung veröffentlicht werden. Sie dürfen in keinem Fall den Rat eines Arztes ersetzen.

image: pexels.com

Wissenschaftler, die die Theorie des Fastens unterstützen, appellieren an die Tatsache, dass es in der Evolutionsgeschichte des Menschen immer normal und ziemlich gängig war, mehr als 12 Stunden zwischen zwei Mahlzeiten vergehen zu lassen.Zum einen weil nicht immer genügend Nahrung zur Verfügung stand, zum anderen aber auch zum Zwecke religiöser Praktiken. 

Harvard-Forscher konzentrierten sich auf die Zellbiologie, was erklären würde, warum das Fasten einen so wichtigen Einfluss auf den Alterungsprozess hat. Das von der Forschung untersuchte intermittierende Fasten besteht darin, 16 Stunden lang keine Nahrung zu sich zu nehmen - was bedeuten würde, dass man das Frühstück überspringt und direkt vom Abendessen am Vortag zum Mittagessen am nächsten Tag springt.

Die Forscher untersuchten die biologischen Prozesse, die die Ursache für das Altern und verwandte Krankheiten sind. Es ist die Abnahme der Fähigkeit der Zellen, im Laufe der Jahre Energie zu verarbeiten.

image: maxpixel.net

Mitochondrien sind Organellen, die Teil einer Zelle sind und die die Produktion von Energie ermöglichen, die für das reibungslose Funktionieren der Zelle notwendig ist. Die Fähigkeit, Energie zu produzieren, nimmt mit dem Alter ab. Um die Auswirkungen des Fastens auf den Stoffwechsel und die Langlebigkeit zu untersuchen, führten die Forscher Tests mit C. Elegans durch, einem Wurm, der im Boden von gemäßigten Klimaregionen lebt und eine Lebenserwartung von nicht mehr als zwei Wochen hat. Die Forscher beobachteten, dass die Mitochondrien durch die Verknappung der Nahrung des Wurms einen dauerhafteren Zustand der Jugend bewahrten.

"Eine reduzierte Ernährung und intermittierendes Fasten waren bereits dafür bekannt, eine bessere Gesundheit zu fördern. Zu verstehen, warum dies geschieht, ist entscheidend, wenn wir die Vorteile auf therapeutische Weise nutzen wollen", sagt Heather Weir, Hauptautorin der in der Zeitschrift Cell Metabolism veröffentlichten Studie.

Fasten ist jedoch eine Praxis, die nicht improvisiert werden sollte: Die Risiken, die man eingeht, indem man dem Körper die normalerweise benötigten Energien entzieht, können schwerwiegende Folgen haben. Aus diesem Grund ist es gut, sich mit einem Arzt abzustimmen und möglicherweise seinen Lebensstil zu ändern. Der Körper sollte sich langsam daran gewöhnen, längere Perioden der Nahrungsabstinenz zu ertragen, da sonst alle Vorteile des Fastens verloren gehen.

Abschließend sollte klargestellt werden, dass das Fasten, mit dem sich die Studie beschäftigt, keineswegs mit einem gestörten Essverhalten und obsessivem Schlankheitswahn zu tun hat. Das Ziel ist es, der Gesundheit zu dienen.

Source: 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.