Warum verlieren wir unser Gedächtnis? Experten zufolge liegt es am Kalzium - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Warum verlieren wir unser Gedächtnis?…
Studie bestätigt, dass es in den Rocky Mountains in den Vereinigten Staaten Kunststoff regnet Der Hurrikan Dorian trifft die Bahamas: Hier sind die Bilder der Katastrophe

Warum verlieren wir unser Gedächtnis? Experten zufolge liegt es am Kalzium

386
Advertisement

Gedächtnis ist die Fähigkeit des Gehirns, erlernte Informationen sensorisch oder empirisch zu speichern und durch Erinnerungen abzurufen. Es ist eine der wichtigsten Fähigkeiten des Gehirns, weil es erlaubt, Fehler zu vermeiden, die bei Wiederholung tödlich sein könnten. Es ist jedoch unvermeidlich, dass mit zunehmendem Alter unser Gedächtnis nicht mehr so präzise sein wird wie früher. Aber was ist der Grund für die Abnahme der Gedächtnisleistung?

image: Pxhere

Neurowissenschaftler haben sich immer gefragt, wie sich die Gedächtnisfähigkeit abnutzt. Vor einiger Zeit glaubte man, dass dies durch den fortschreitenden Zerfall der Gehirnzellen verursacht wurde. Aber die Wissenschaft hat herausgefunden, dass dies nicht der Fall ist. Deshalb ist dieser Zerfall der Erinnerung seit langem ein Rätsel. Aber neue Forschungen haben die Dinge deutlich gemacht.

Eine Gruppe von Forschern, koordiniert von Professor Nick Hartell vom Department of Neuroscience, Psychology and Behaviour der University of Leicester, entwickelte einen speziellen Mausstamm, der in der Lage ist, ein fluoreszierendes Protein zu produzieren, das sich in Kontakt mit Kalzium aktiviert. Bei den Mäusen wurden dann die Kalziumwerte des Hippocampus (der Teil des Gehirns, in dem Gedächtnisprozesse stattfinden) gemessen.

 

 

Die Forscher unterzogen dann Mäuse unterschiedlichen Alters (6 bis 24 Monate) verschiedenen Tests und Labyrinthen, suchten nach Variationen in der Kalziummenge in präsynaptischen Neuronen und fanden heraus, dass bei älteren Mäusen, die sich in Tests weniger gut verhalten, die homöostatischen Prozesse, die intrazelluläres Kalzium in bestimmten Grenzen halten sollten, ins Stocken geraten, wodurch eine Kalziumakkumulation in den präsynaptischen Zellen des Hippocampus entsteht. Die Testergebnisse wurden durch andere Forschungen gestützt: Forscher fanden heraus, dass sich durch die Erhöhung der Kalziummenge bei jungen Mäusen ihre Testergebnisse und Labyrinthauflösungen verschlechterten. Umgekehrt zeigten sie durch die Verringerung von Kalzium in präsynaptischen Neuronen älterer Mäuse eine deutliche Verbesserung des Gedächtnisses.

Das Experiment zeigt, dass hohe Kalziumwerte in präsynaptischen Neuronen für den Gedächtnisverlust verantwortlich sind. Dies ist eine sehr wichtige Entdeckung, die uns sicherlich helfen wird, ein gesünderes und funktionsfähigeres Gehirn zu erhalten.

Source:

Tags: KuriosGesundheit
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.