Krähen hegen einen Groll gegen Menschen, die sie schlecht behandeln und teilen diesen auch mit anderen Vögeln. Das bestätigt jetzt auch eine Studie - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Krähen hegen einen Groll gegen Menschen,…
Ein Unternehmen hat einen Roboter erfunden, der die Hinterlassenschaften von Hunden erkennt und aufsammelt Italien: Dank der Gentherapie erlangen zwei sehbehinderte Kinder ihr Augenlicht zurück

Krähen hegen einen Groll gegen Menschen, die sie schlecht behandeln und teilen diesen auch mit anderen Vögeln. Das bestätigt jetzt auch eine Studie

Von Barbara
15.345
Advertisement

Viele Jahre lang haben Forscher Vögel mit geringer Intelligenz in Verbindung gebracht, weil sich ihre Gehirne, angefangen bei ihrer bemerkenswert geringen Größe, grundlegend von den menschlichen Gehirnen unterschieden. Aber ein tieferes Wissen über die Welt der Vögel hat sehr interessante Fakten ans Licht gebracht, die zu einer Neubewertung des Lebens der Vögel geführt haben.

Unter den Vögeln mit größerer Intelligenz sind Krähen, und zwar nicht nur, weil sie in der Lage sind, Werkzeuge zu schaffen, zu benutzen und zu pflegen, sondern auch, weil sie anscheinend in der Lage sind, einen Groll gegen Menschen zu teilen.

In einer Studie, die in der Zeitschrift The Royal Society Publishing veröffentlicht wurde, wurde ein interessantes Verhalten untersucht: Es scheint, dass amerikanische Krähen in der Lage sind, sich lange an das Gesicht derer zu erinnern, die sie schlecht behandeln, und andere Vögel dazu zu bringen, gegen den Feind Partei zu ergreifen.

In dem Experiment trugen zwei Forscher zwei Masken, eine mit neutralen Gesichtszügen (es war das Gesicht des ehemaligen Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten Dick Cheney) und eine, die das Gesicht eines Höhlenmenschen darstellte.
 

image: pixabay

Die Person, die die Maske des Höhlenmenschen trug, hat jedes Mal, wenn er oder sie einen von Krähen frequentierten Ort erreichte, einige von ihnen gefangen, ihre Füße gefesselt und sie dann wieder freigelassen - eine Behandlung, die die Krähen nicht amüsant gefunden haben dürften. Sobald die Krähen in die Freiheit zurückkehrten, begannen sie vor allem dem Höhlenmenschen gegenüber Geräusche zu machen, die die Forscher als "Vorwurf" identifizierten.

Die durch den Konflikt zwischen den Krähen und dem Höhlenmenschen verursachte Verwirrung zog andere Vögel an, die sich schließlich den Krähen anschlossen, um die unglückliche Person zu tadeln und anzugreifen, obwohl sie dieser Person noch nie zuvor begegnet waren. "Vogelgruppen von 2 bis 15 Vögeln griffen uns an, indem sie sich auf uns stürzten", berichtete der Forscher mit der Maske des Höhlenmenschen.

Advertisement

Es ist noch nicht vorbei. Wenn die Forscher entfernte, von Krähen besiedelte Orte besuchten, griffen die Vögel den Höhlenmenschen schon an, bevor er die Krähen  belästigen konnte. Es hatte sich herumgesprochen, und die Krähen wussten, was sie tun mussten, um dieses grotesk aussehende Gesicht zu vertreiben. Und die Szene des Krähenangriffs war auch fünf Jahre später noch identisch.

Laut den Forschern können Krähen zwischen 15 und 40 Jahre alt werden, obwohl die meisten Exemplare dieses Alter nicht erreichen. In jedem Fall speichern die Erwachsenen, die lange überleben, die Ereignisse, die sie für ihr Überleben für am wichtigsten halten, in ihrem Gedächtnis, wie zum Beispiel das Gesicht des Höhlenmenschen.

Kurz gesagt, es gibt viel von den großen schwarzen Krähen zu erwarten, die unsere Städte bevölkern!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.