In Indonesien hat man eine neue Meerestierart entdeckt: Aus den Tiefen taucht eine riesige "Kakerlake" auf - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
In Indonesien hat man eine neue Meerestierart…
13 Prominente, die sich eine außergewöhnliche Ähnlichkeit mit historischen Persönlichkeiten aus der Vergangenheit teilen Was es bedeutet, in einem 4 m² großen Raum in Südkorea zu leben: davon zeugt die Arbeit dieses Fotografen

In Indonesien hat man eine neue Meerestierart entdeckt: Aus den Tiefen taucht eine riesige "Kakerlake" auf

Von Silke Meyer
1.982
Advertisement

Es ist schon lustig zu überlegen, dass der Mensch einen Großteil seiner Energie aufgewendet hat, um das Universum und seine Geheimnisse zu erforschen, bevor er versucht hat, die meisten der in den Tiefen der Ozeane versteckten Tierarten zu verstehen und zu erforschen. Unter Wasser gibt es immer noch viele Lebewesen zu entdecken, und es ist immer eine Überraschung, diese neuen Kreaturen zu beobachten, die mir nichts dir nichts aus einer Lovecraft-Geschichte hervorgegangen zu sein scheinen. Im Jahr 2018 entdeckte und katalogisierte ein Forscherteam unter der Leitung des Lee Kong Chian Naturkundemuseums (LKCNHM) der Nationalen Universität von Singapur (NUS) in nur zwei Wochen Tausende von Exemplaren an 63 verschiedenen Orten. Unter diesen "furchterregenden" Entdeckungen ist auf jeden Fall die riesige "Meereskakerlake" zu erwähnen, die inzwischen offiziell als neue Art anerkannt wurde: Bathynomus raksasa.

Die durchschnittliche Tiefe der Suche lag bei 800 Metern, aber es gab Punkte, an denen Forscher bis zu einer Tiefe von 2100 Metern vordringen konnten. Dank des bisherigen technologischen Fortschritts ist es möglich, den Meeresboden jetzt leichter zu untersuchen und auf seltsame Kreaturen zu stoßen, von denen wir denken wurden, dass sie nur unserer Fantasie entsprungen seien. Während dieser Expedition entdeckte das Forscherteam mindestens 12 neue Arten, die noch nie zuvor gesichtet wurden. Unter diesen sticht der Bathynomus raksasa hervor, ein Isopod von enormen Dimensionen, dessen Aussehen dem einer Kakerlake ähnelt.

NB: Diese Fotos wurden nicht manipuliert ... es ist wirklich so, wie es scheint: ein wahrer Albtraum!

Die Größe des riesigen Isopoden ist wahrscheinlich auf den Mangel an natürlichen Feinden in seinem Lebensraum zurückzuführen - es ist daher normal, dass er größer ist als man sich normalerweise von Meerestieren so erwartet.

Wenn ihr beim Anblick dieser Kreatur des Abgrunds mit der Angst zu tun bekommt, könnt ihr getrost Folgendes denken: ... zumindest kann sie nicht fliegen!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.