Eltern verlangen von ihm 1.300 Dollar Miete pro Monat für sein Zimmer: der Ausbruch eines 18-Jährigen - Curioctopus.de
x
Eltern verlangen von ihm 1.300 Dollar…
Junge kreiert unglaubliche 17 DIY-

Eltern verlangen von ihm 1.300 Dollar Miete pro Monat für sein Zimmer: der Ausbruch eines 18-Jährigen

05 August 2021 • Von Barbara
752
Advertisement

Bis wann sind Eltern verpflichtet, ihre Kinder zu unterstützen und ihnen finanzielle Hilfe zu leisten? Jeder Elternteil hat seine eigene Meinung: Es gibt diejenigen, die ihre Kinder unterstützen, bis sie völlig unabhängig sind, und diejenigen, die sagen, dass sie, sobald sie volljährig sind, anfangen sollten, Verantwortung zu übernehmen und für sich selbst zu sorgen. Ein Jugendlicher war jedoch fassungslos über die Forderung seiner Eltern. Auf Reddit erklärte er unter der Bedingung der Anonymität, dass er bei seinen Eltern lebt und diese von ihm erwarten, dass er die Miete bezahlt. Bevor wir Sie nach Ihrer Meinung fragen, erzählen wir Ihnen die ganze Geschichte.

Der Junge sagt: "Ich habe gerade meinen Abschluss gemacht und werde im August mit dem Studium beginnen. Ich habe gerade angefangen, Vollzeit zu arbeiten, aber wenn ich meine Kurse beginne, werde ich wieder auf Teilzeit umsteigen. Vor meinem 18. Geburtstag, also vor über einem Monat, haben meine Eltern angefangen, darüber zu reden, dass sie von mir erwarten, dass ich Miete und die Hälfte der Rechnungen bezahle, wenn ich weiterhin bei ihnen wohnen möchte. Das war nicht das Problem. Das Problem war, dass sie von mir erwarteten, 1.300 Dollar pro Monat für mein winziges Zimmer zu zahlen, das ich mit meinem kleinen Bruder teile. Die Hälfte der Rechnungen, die ich zahlen sollte, nicht mitgerechnet. Die meisten Wohnungen in unserer Stadt kosten ungefähr so viel, aber für eine ganze Wohnung und nicht für ein einzelnes Zimmer, das man sich mit allen anderen teilt. Der größte Teil meines Gehalts würde dann dafür verwendet werden. Als ich meine Eltern fragte, hätte ich kein Problem damit, bei den Rechnungen zu helfen und für mein Zimmer zu bezahlen, wenn sie die Miete senken würden. Sie sagten, das sei das, was sie vereinbart hätten, und das müsse ich zahlen, wenn ich dort bleiben wolle."

 

Der Junge fuhr fort: "Also sprach ich mit einem meiner Freunde, der seit drei Monaten einen neuen Mitbewohner suchte. Schließlich ging ich zu ihm und er nahm mich in den Mietvertrag auf. Mein Zimmer und mein Bad sowie die gesamte Miete und meine Hälfte der Rechnungen kosteten viel weniger als die Miete, die meine Eltern von mir erwarteten. Aber die Sache ist die, sie sind super sauer auf mich, weil ich ausgezogen bin. Meine Mutter hat mich ignoriert, als ich ausgezogen bin, und mein Vater hat immer wieder gesagt, er sei so enttäuscht von mir. Eine Zeit lang hatten sie gehofft, dass sie auf mich zählen könnten, um ihnen bei den Hypothekenzahlungen und sogar bei den Rechnungen zu helfen, und jetzt, wo ich mich entschieden habe, wegzugehen, sagt mein Vater, dass ich sie in echte Schwierigkeiten bringen werde. Ich schätze, ich habe beschlossen, egoistisch zu sein, anstatt meiner Familie zu helfen.

Ist es fair, von einem Kind, das noch nicht völlig selbstständig ist, Miete zu verlangen? Hat der Junge wirklich einen Grund, sich schuldig zu fühlen?

Tags: WTFAbsurdGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.