Forschern ist es gelungen, Brustkrebszellen in Fett umzuwandeln, um ihre Verbreitung zu blockieren - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Forschern ist es gelungen, Brustkrebszellen…
Die Frau in Malawi, die 850 Kinderbräute befreit und zur Schule gebracht hat 15 der beeindruckendsten Staudämme der Welt

Forschern ist es gelungen, Brustkrebszellen in Fett umzuwandeln, um ihre Verbreitung zu blockieren

Von Barbara
2.530
Advertisement

Erstmals ist es den Forschern gelungen, Brustkrebszellen in Fettzellen oder einfacher in Fett zu verwandeln. Dank dieser Transformation hört der Tumor nicht nur auf, sich zu vermehren, sondern es hat sich auch gezeigt, dass er keine Chance hat, die umgekehrte Transformation durchzuführen und damit zur Krebszelle zurückzukehren. Dies wäre mit zwei bereits zugelassenen Medikamenten möglich, weshalb es nicht sehr schwierig sein sollte, die Tests an Patienten durchzuführen.

via: Cell
image: pixabay.com

Die Forscher untersuchten zunächst einen Mechanismus, der immer dann eingesetzt wird, wenn eine Wunde auf der Haut heilen muss: Die Zellen des Epithels werden in Stammzellen (Mesenchym) umgewandelt, die zu einer Vielzahl von Geweben führen können, darunter auch das Epithel selbst.

Es war bereits bekannt, dass Tumore diesen Mechanismus nutzten, um sich im Körper durch Metastasen zu vermehren.

Die Forscher untersuchten Labormäuse, denen eine aggressive Form von menschlichem Brustkrebs implantiert wurde, und behandelten sie mit zwei Medikamenten: einem zur Behandlung von Diabetes - Rosiglitazon - und einem zur Krebsbehandlung -Trametinib.

Mit der Verabreichung dieser Medikamente wurden die Krebszellen in Fettzellen umgewandelt, anstatt andere Krebszellen zu erzeugen. Außerdem gab es nach Abschluss des Übergangs zu Fett keinen Fall in dem die Krebszellen wieder bösartig geworden sind.

 

Die Forschergruppe kündigte die Entdeckung begeistert an, hob aber auch andere Faktoren hervor, die sicherlich erst verifiziert werden müssen: Erstens ist die Umwandlung von Fettgewebe nicht bei allen Krebsarten gelungen, sondern hat nur bei Brustkrebs überwältigende Ergebnisse geliefert. Darüber hinaus hat sich bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass ein Erfolg bei Mäusen beim Menschen nicht zwangsläufig replizierbar ist.

Trotz allem bleiben die Forscher sehr zuversichtlich: Die Tatsache, dass die beiden im Experiment verwendeten Medikamente bereits von der FDA zugelassen sind, dürfte den Übergang zu Tests am Menschen nicht wesentlich erschweren.

Die Forscher haben einen außergewöhnlichen Meilenstein in der Geschichte der Forschung zur Heilung von Krebs erreicht: Es ist zwar noch keine Therapie, es hat noch kein Menschenleben gerettet, aber das bedeutet nicht, dass wir für die Zukunft nicht hoffnungsvoll sein sollten.

Source:

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.