Als Frühaufsteher wird man geboren, man kann es nicht werden: Nach Ansicht der Forscher ist alles eine Frage der Genetik - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Als Frühaufsteher wird man geboren,…
10 Signale, mit denen ein Säugling seine Bedürfnisse an uns kommuniziert.... ohne Worte zu verwenden Zerschlagen eines Asteroiden auf dem Weg zur Erde: Die NASA wird den ersten interplanetaren

Als Frühaufsteher wird man geboren, man kann es nicht werden: Nach Ansicht der Forscher ist alles eine Frage der Genetik

642
Advertisement

Als Frühaufsteher wird man geboren, man kann es nicht werden. Eine Niederlage für die Vielen, die alles tun, um sich an die Rhythmen anzupassen, die die Gesellschaft auferlegt, eine Ehre für diejenigen, die diese Gabe der Natur erhalten haben.

Ein Frühaufsteher zu sein, oder besser gesagt, den Tag früh zu beginnen, ist in der Tat ein echtes Glück: Neben der Tatsache, dass es mehr im Einklang mit den Anforderungen moderner Rhythmen steht, haben einige wissenschaftliche Entdeckungen beobachtet, dass es auch andere Vorteile für die Gesundheit hat, als bei denjenigen, die darum kämpfen müssen, früh aus dem Bett zu kommen.

Experten sprechen von einem Chronotyp, wenn sie sich auf die Tendenz beziehen,  sich frühzeitig hinlegen und früh aufwachen, oder spät ins Bett zu gehen und dann den Morgenalarm verschieben.

Der Chronotyp hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, von denen viele genetischer Natur sind: Die Art der Reaktion auf äußere Lichtreize, die biologische Uhr eines jeden von uns, der Hormonspiegel und die Körpertemperatur beeinflussen ihn.

"Der Grund, warum sich einige Menschen Morgenlerche und andere Nachteulen nennen, liegt in den Unterschieden in der Art und Weise, wie das Gehirn Lichtsignale von außen verarbeitet und wie die biologische Uhr funktioniert", sagte Samuel E. Jones, einer der Autoren der in Nature Communications veröffentlichten Studie.

Schließlich fanden die Forscher heraus, dass Frühaufsteher mit einem höheren psychophysischen Wohlbefinden verbunden sind: diejenigen, die nicht viele Probleme haben, den Tag früh zu beginnen, sind auch weniger gefährdet, Depressionen und Schizophrenie zu entwickeln, sagen die Experten.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.