Ein Rotfuchs schläft auf einem Baumstamm im Garten eines Hauses: Die Abwesenheit des Menschen in der Natur macht sich bemerkbar

Barbara

30 März 2020

Ein Rotfuchs schläft auf einem Baumstamm im Garten eines Hauses: Die Abwesenheit des Menschen in der Natur macht sich bemerkbar
Advertisement

Wie man heute überall, in jedem Land und in jeder Sprache lesen kann, erholt sich die Natur dank dieser erzwungenen Quarantäne aufgrund der Coronavirus-Epidemie langsam wieder in ihren Räumen. In Italien haben wir Delfine im Hafen einer Stadt gesehen, und das klare und saubere Wasser einer Touristenstadt wie Venedig. In Japan sind Rehe im Nara-Park auf der Suche nach Nahrung in die Straßen gelaufen. Wildschweine, Affen... und jetzt ist in Kanada ein weiteres Wunder der Natur aufgetaucht: ein Rotfuchs, der "seine Höhle" auf einem Baumstamm gemacht hat.

via Twitter / Sara Ryan

Advertisement

Twitter / Sara Ryan

Die schönen Fotos wurden von Sara Ryan auf Twitter gepostet, die eine so herzliche "öffentliche" Reaktion nicht erwartet hatte. Die Süße des auf dem Baumstamm schlafenden Fuchses im Garten ihrer Eltern hat jedoch wirklich die Herzen tausender Nutzer gewonnen.

Twitter / Sara Ryan

Das junge Mädchen, obwohl es nicht sie war, die den schönen Rotfuchs von seinem Fenster aus sah, veröffentlichte weiterhin Bilder des Tieres und provozierte Tausende positiver Reaktionen. Ihr Vater und ihre Schwester informierten sie weiterhin mit Fotos und Kommentaren über die verschiedenen Bewegungen des Fuchses.

Advertisement

Twitter / Sara Ryan

Irgendwann muss der Fuchs vermutlich auf die Jagd gegangen sein, denn einen ganzen Tag lang oder vielleicht noch länger war er aus dem Fenster des Hauses nicht mehr zu sehen. Nach einer Weile kam er jedoch wieder wie üblich. Die meiste Zeit schläft er glücklich auf diesem Baumstamm.

 

Twitter / Sara Ryan

Ich frage mich, ob auch wir von unseren Balkonen oder aus  ein solches Naturwunder sehen können.

Advertisement