7 Angewohnheiten die das Auftreten von Krampfadern verhindern sollen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
7 Angewohnheiten die das Auftreten von…
Verabschiedet euch von Zahnplomben: In der Zukunft werden kariöse Zähne von selbst wieder zuwachsen Eine italienische Firma stellt die erste Ölpresse für zu Hause vor, mit der man jederzeit frisches Öl haben kann

7 Angewohnheiten die das Auftreten von Krampfadern verhindern sollen

1.136
Advertisement

Schlechte Haltung, Sitzen, schlechte Ernährung, genetische Prädisposition: Die Ursachen hinter der Entstehung von Krampfadern können vielfältig sein. Normalerweise ist es nicht möglich, das Problem komplett zu beseitigen aber in einigen Fällen sind die Krampfadern eng begrenzt und man kann dann eine Reihe an Maßnahmen ergreifen, um den Zustand zu verbessern. In besonders schweren Fällen sollte man einen Arzt konsultieren. 

1. Angemessene körperliche Aktivität

image: Pixabay.com
  1. Vor allem wenn die ersten Krampfadern auftauchen ist es unerlässlich dass man regelmäßigen Sport treibt damit sich das Problem nicht verschlimmert. Aber wählt den Sport gut aus. Wählt Übungen die den Blutkreislauf zuverlässig, aber leicht in Schwung bringen, wie leichte Gymnastik oder Yoga.
  2. Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln: Einige Naturmittel können sich positiv auf die Krampfadern auswirken indem sie zum Beispiel Schwellungen lindern und Krämpfe verhindern. Nahrungsergänzungsmittel wie Traubenkernextrakt sind eine Wohntat bei Krampfadern.
    Trotzdem sollte ihr Einsatz mit einem Arzt besprochen werden um sicherzugehen dass es keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt. 

 

3. Stützstrümpfe

image: emiliozzi.it

Bild: Wikipedia/Blausen Medical Communications, Inc.

Eine der Hauptursachen für Krampfadern ist eine schlechte Haltung. Wenn ihr einen Job habt bei dem ihr viele Stunden stehen müsst, solltet ihr auf elastische Stützstrümpfe zurück greifen, denn sie können den Blutdruck in den Venen verringern.

Advertisement

4. Einen entspannteren Lebensstil annehmen

Hohe Hacken und viel Sitzen sind der größte Feind bei Krampfadern. Man sollte daher weniger Zeit stehend oder sitzend verbringen und lieber auf bequeme Schuhe zurück greifen. 

5. Gewichtskontrolle und bewusste Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist wichtig um Krampfadern zu verhindern. Insbesondere sollte man Lebensmittel konsumieren, die reich an Vitamin C sind. Das hilft bei der Kollagenbildung und hält die Venen gesund. Vitamin E ist ein Antioxidant und Fasern garantieren eine funktionierende Verdauung. 

6. Die Beine so oft wie möglich hoch legen

image: Pixabay.com

Die Beine über die Körperlinie zu bringen (beim Lesen, Fernsehen, Schlafen) bringt Erleichterung und beugt der Entstehung von Krampfadern vor. 

7. Massagen zur Vorbeugung oder spezifische Therapien

Massagen lösen nicht das Problem, aber sie können Lindern schaffen und die Mikrozirkulation anregen. Vertraut euch einem kompetenten Profi an, der die Intensität der Massage steuern kann. 

Diese Tipps gelten nur für Menschen, die keine starken Krampfadern haben. Wenn es Zweifel gibt solltet ihr immer einen Arzt fragen.

Quelle:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/14651858.CD003229.pub3/epdf/standard

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.